Rastafari Forum online...

Alles über Jamaica, Rastafari, Babylon etc

Moderatoren: JAH-Soldier, Swiss Nauruan Wailer, Strike

Benutzeravatar
Dan
Site Admin
Beiträge: 239
Registriert: 30.01.2005, 17:48
Kontaktdaten:

Rastafari Forum online...

Beitragvon Dan » 22.06.2005, 16:31

So, habe mal eine neue Kategorie eröffnet, welche wie ich finde nicht uninteressant ist, da sich Bob Marley Mitte der 60er sich mit der Religion der Rastas zu identifizieren begann.

Mehr Infos zu der Religion der Rastas werde ich demnächst mal hier posten.

Benutzeravatar
koy
Beiträge: 133
Registriert: 08.04.2005, 15:12
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon koy » 22.06.2005, 20:14

jo geiles thema, das einzigste das ich über Rastafari weiß, ist das sie legal rauchen dürfen :wink:

aber wie sieht das eigentlich in Deutschland aus, ist hier überhaupt die Religion nicht verboten oder so? Ich meine ja, da ja es ja verboten ist, "bestimmte Substanzen" zu konsumieren...

J4M!N

Beitragvon J4M!N » 23.06.2005, 20:39

Also sie sind nicht verboten. Nur nicht als Religion anerkannt, das ist ein großer Unterschied.

Naja, Rastafari ist viel mehr als nur Kiffen.

Haile Selassi hat die Schwarzen in Äthiopien von der "sklaverei" (Dikatur) befreit und wird als Gott der auf Erden geboren wurde verehrt. Deswegen auch die Farben rot-gelb-grün, ist die äthiopische Natioinalflagge.

Naja, jedenfalls hat der geprädigt, dass das schwarze Volk sich von der Babylonischen unterdrückung (die westliche Welt) befreien und sich auf ihren Kontinen Afrika vereinigen soll.

Nach diesem Prinzip entstand die Rastafari Bewegung, allerdings steckt da noch ne ganze Sache mehr hinter.

Lehnt sich jedenfalls stark an das alte Testament und die Mosesgeschichte an.

(Befreit das Volk und führt es zum gelobten Land)

Benutzeravatar
Strike
Moderator
Beiträge: 966
Registriert: 02.09.2005, 04:54
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon Strike » 02.09.2005, 06:14

"jo geiles thema, das einzigste das ich über Rastafari weiß, ist das sie legal rauchen dürfen "

Das ist aber falsch *gg* Marihuana ist auch in Jamaika Illegal! der Rastafari ist eine "Sekte" sogesehen! eine nicht anerkannte Religion!

und in Deutschland ist es nicht verboten sich dem Rastafari anzuschlissen! nur das Rauchen von THC ist in BRD verboten und daher ein Problem diese Religion auszuüben, da das Marihuna zur bereinung der Seele dienen soll! Aber auch nicht jeder Rasta raucht Haschisch! Das ist kein Grundsatz dieser Religion!
Fick nicht die Welt, sondern schwänger sie!

Benutzeravatar
koy
Beiträge: 133
Registriert: 08.04.2005, 15:12
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon koy » 05.09.2005, 15:43

k thx, entschuldige mich für meine unwissenheit :wink:

Nattyoutofbabylon
Beiträge: 47
Registriert: 06.04.2006, 09:03
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Beitragvon Nattyoutofbabylon » 07.04.2006, 18:12

man gras rauchen is echt nicht alles als rastafari musst du
die pflichten der holy pibel erfüllen
gras bringt jah näher und reinigt
in BRD geht das leida nua illegal
aber lega oder illegal egal sag ich jah findet für uns alle den richtigen weg :!: :anbet:
this is my own mount zion
this my ganja bread every day
and this is the lock on my head
this is the lion in me
yeah this da marleysite:joint:

Benutzeravatar
JAH-Soldier
Beiträge: 189
Registriert: 25.05.2006, 20:41

Beitragvon JAH-Soldier » 08.06.2006, 15:55

J4M!N hat geschrieben:Also sie sind nicht verboten. Nur nicht als Religion anerkannt, das ist ein großer Unterschied.

Naja, Rastafari ist viel mehr als nur Kiffen.

Haile Selassi hat die Schwarzen in Äthiopien von der "sklaverei" (Dikatur) befreit und wird als Gott der auf Erden geboren wurde verehrt. Deswegen auch die Farben rot-gelb-grün, ist die äthiopische Natioinalflagge.

Naja, jedenfalls hat der geprädigt, dass das schwarze Volk sich von der Babylonischen unterdrückung (die westliche Welt) befreien und sich auf ihren Kontinen Afrika vereinigen soll.

Nach diesem Prinzip entstand die Rastafari Bewegung, allerdings steckt da noch ne ganze Sache mehr hinter.

Lehnt sich jedenfalls stark an das alte Testament und die Mosesgeschichte an.

(Befreit das Volk und führt es zum gelobten Land)

blessings...

dis is not right. marcus garvey hat prophezeit, das in afrika ein schwarzer könig gekrönt werden wird der die exil afrikaner befreien wird. ausserdem hat die bibel ebensfalls prophezeit, dass der messias kommen wird und dieser aus dem stamm davids ist. 1930 wurde dann selassie I zum kaiser von äthiopien gekrönt und damit wurde die prophezeiung erfüllt. zudem kommt, dass selassies stammbaum zurückgeht bis auf den biblischen david. auf diese prophezeiungen geht der glaube zurück. selassie I hat sich sehr für ein friedliches afrika eingesetzt und für die freiheit und gleichheit der exil afrikaner. selassie I ist also der lebendige gott, der zurückgekommen ist um sie zu befreien.
in äthiopien selber wird selassie nicht so sehr verehrt wie es in deinem beitrag steht. is gibt nicht viele rastafari in äthiopien. die meisten leben ausserhalb äthiopiens bzw afrikas.
JAH live on!
Psalm14
[6] Ye have shamed the counsel of the poor, because the LORD is his refuge.
[7] Oh that the salvation of Israel were come out of Zion! when the LORD bringeth back the captivity of his people, Jacob shall rejoice, and Israel shall be glad.

Munky
Beiträge: 21
Registriert: 12.06.2006, 15:45

Beitragvon Munky » 13.06.2006, 17:24

Liest euch dass mal durch!! stimmt es dass die Rastafari wirklich so rasistisch gegenüber den weissen sind??(letzter Abschnitt)


Für die Rastas gilt Afrika als der zentrale Ursprung der religiösen Geschichte und daher schreiben sie die Bibel den schwarzen Afrikanern zu. Die Bibel ist für sie jedoch nicht so ganz wörtlich zu nehmen, da sie eher die Sichtweise der Weißen beeinhaltet.

Die Gläubigen verehren Selassie mit einer ganzen Reihe von Namen und Titel: Allmächtiger, Schöpfer und Heiliger, um damit seine Größe angemessen herauszustellen. Sie bauen sich keine Kirche, da sie glauben, dass ihr eigener Körper der wertvollste Tempel des Allmächtigen ist.

Der Reggae entstand in den 40er Jahren aus dem Trommeln und Singen der Rastas zur Gottesverehrung, wurde dann zu Ska, später zum Rock Steady und schließlich, vor allem durch Bob Marley zum Reggae.

Die äußerlichen Erscheinungsmerkmale der Rastas sind folgende: Bärte und Haartracht, die Dreadlocks, die sie als primäres Zeichen der Zugehörigkeit zu ihrem Glauben tragen. Dreadlocks sind für sie ein Symbol für ihren Status als Schwarze, für Natürlichkeit Ehre und Würde. Sie signalisieren die Weigerung der Rastas, sich von der natürlichen Lebensweise zu distanzieren.

Streng orthodoxe Rastas achten auch auf ihre Ernährung. Sie essen lediglich "I-tal" (ursprünglich). Dieses Essen ist unverdorbene, unverseuchte Nahrung, die nicht künstlich verändert wurde. Desweiteren weigern sie sich schwächere Lebewesen oder totes Fleisch zu essen, da sie dies als Entweihung des von Gott geschaffenen System ansehen. Konservennahrung gilt übrigens auch als "tot und begraben"! So ernähren sich diese Rastas von Reis, Erbesen und einheimischen Früchten, wie Orangenm, Brotfrüchte oder Wassermelonen u.a.! Würzen wollen sie auch nicht, zumindest nicht mit Salz, sondern mit Pfeffer und anderen Gewürzen. Sie trinken keinen Alkohol, sondern Regenwasser, Säfte und Tee. Sollte es dazu kommen, dass sie Medizin benötigen, so benutzen sie verschiedene Kräuter. Als Geschirr verwendet der Rasta Kokosnußschalen und aus Holz geschnitzte Bestecke.

Im Zusammenhang mit ihrer Religion rauchen die Rastas Cannabis, von ihnen Ganja genannt. Dies tun sie beispielsweise zu zeremoniellen Zwecken oder aber zur Meditation. Im christlichen Glauben entspricht dies dem Weihrauch. Rastas empfinden beim Rauchen einen inspirierenden, erhellenden Effekt und inneren Frieden. Demnach scheint Ganja das krasse Gegenteil zur christlichen Droge Alkohol zu sein, die ja bekanntlich aggressionsfördernd ist.
Ganja dient aber nicht nur dazu, sondern auch zu medizinischen Zwekcen. So wird es beispielsweise als Tee getrunken oder das Öl der Samen benutzt. Daraus kann auch Kleidung, Papier, Seife und Farbe gemacht werden. Ursprünglich kommt das Kraut aus Asien und Afrika und von dort aus verteilte es sich über die verschiedenen Handeslrouten.
Auch in Jamaika ist es verboten. Das erste Gesetz gegen Ganja trat 1914 in Kraft.

Andere wichtige Aspekte:

- Äthiopien ist der Himmel. Die Situation auf Jamaika ist hoffnungslos die Hölle.
- Schwarze sind den Weißen überlegen. Sie werden bald die Welt regieren.
- Bald werden die Schwarzen sich an den Weißen rächen.
- Ihr Gott und Kaiser wird bald die Rückkehr in ihr Heimatland Äthiopien arrangieren.
- Für die Rastas kann der Gott der Christen nicht der wahre Gott sein. Er erscheint ihnen als Zerrbild Jah's - ein Gott des Hasses, des Blutes, der Unterdrückung und des Krieges. Die wahren Werte sind dagegen Liebe, Einheit, Friede, Gleichheit und Gerechtigkeit. Dieses sind die wahren Gesetze des Lebens und nur sie garantieren das ewige Leben.
Chillax!!!!

Benutzeravatar
Strike
Moderator
Beiträge: 966
Registriert: 02.09.2005, 04:54
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon Strike » 13.06.2006, 20:21

Da ist einiges Falsch! Woher hast denn das?

Munky hat geschrieben:Liest euch dass mal durch!! stimmt es dass die Rastafari wirklich so rasistisch gegenüber den weissen sind??(letzter Abschnitt)


Nein, Rastas sind nicht Rastisch! Es gibt welche, aber die gibts überall! Das hat nix mit Rasta zu tun!


Munky hat geschrieben:Für die Rastas gilt Afrika als der zentrale Ursprung der religiösen Geschichte und daher schreiben sie die Bibel den schwarzen Afrikanern zu. Die Bibel ist für sie jedoch nicht so ganz wörtlich zu nehmen, da sie eher die Sichtweise der Weißen beeinhaltet.


So auch nicht ganz richtig! Rastas haben auch nicht allgemein die Christliche Bibel, sondern die Holy Pipe (Bibel des Schwarzen mannes)

Munky hat geschrieben:Die Gläubigen verehren Selassie mit einer ganzen Reihe von Namen und Titel: Allmächtiger, Schöpfer und Heiliger, um damit seine Größe angemessen herauszustellen. Sie bauen sich keine Kirche, da sie glauben, dass ihr eigener Körper der wertvollste Tempel des Allmächtigen ist.


Die Zeit mit Selassie ist schon lange her! Die meisten haben sich von Selassie abgewandt und viele haben sich der Othodoxen Gemeinschaft angeschlossen!

Munky hat geschrieben:Der Reggae entstand in den 40er Jahren aus dem Trommeln und Singen der Rastas zur Gottesverehrung, wurde dann zu Ska, später zum Rock Steady und schließlich, vor allem durch Bob Marley zum Reggae.


Wo hast den das her? das ist sowas von Falsch! Der Reggae enstand in den 60er! Die Jamaikanern hatten aus dem Radio die Amerikanische Musik gehört wie Rock'N'Roll, Blues oder Soul! Dann enstand der Reggae! Erst Ska und Rocksteady! Durch Desmond Dekker kam dann der Roots Reggae! Und Bob Marley hat den Roots Reggae dann International gemacht!


Das andere ist soweit richtig, wobei da auch ein paar sachen zu verbessern wären oder ausführlicher beschrieben werden müsste, da es so dann nicht ganz passt!


Munky hat geschrieben:Bald werden die Schwarzen sich an den Weißen rächen.


Totaler Blödsinn! Rache gibts bei Rastas nicht! zudem ist Rasta sein, kein Rassen oder Natioanlitäts zugehör! Total Schwachsinn! Schwarte Rastas sind nicht gegen Weisse, sondern gegen Babylon! One Love und nicht Rache! Meine Fresse!

Also der Artikel ist der Totale Müll! Nur in die Tonne schmeissen damit! Wer den geschrieben hat, muss Sau Blöd sein!

MFG
S-t-r-i-k-E
Fick nicht die Welt, sondern schwänger sie!

Benutzeravatar
Rainbow
Beiträge: 44
Registriert: 13.06.2006, 12:01
Wohnort: Naja... Nicht gerade da, wo ich will ^^
Kontaktdaten:

Hallo ihr

Beitragvon Rainbow » 14.06.2006, 19:11

Na wie gehts? Strike ist ja echt der Experte ^^ Ich hätte da mal eine Frage: Warum Babylon? Was damit gemeint ist, weiss ich... dieses System in dem wir leben =( Aber warum Babylon? Sorry... habe nicht so ned durchblick :wink:
"me only have one ambition, y'know. I only have one thing I really like to see happen. I like to see mankind live together- black, white, chinese, everyone- that's all."

Benutzeravatar
Strike
Moderator
Beiträge: 966
Registriert: 02.09.2005, 04:54
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon Strike » 14.06.2006, 22:29

Hallo, willkommen im Forum!

Ich würde nicht sagen das ich ein Experte bin :) Aber die Grundsachen sollte man vieleicht wissen!

Tja Babylon! schon richtig wie du sagst! Dem System in dem wir leben! Sag, bist du glückich damit? Die Ungerechtigkeit, Unterdrückung, Massenkonsum etc etc? Denn das steht für babylon zum Beispiel!

MFG
S-t-r-i-k-E
Fick nicht die Welt, sondern schwänger sie!

Benutzeravatar
JAH-Soldier
Beiträge: 189
Registriert: 25.05.2006, 20:41

Beitragvon JAH-Soldier » 14.06.2006, 23:35

blessings...

also was da in dem artikel von munky drinsteht is ja schrecklich. "rastas trinken regenwasser...haben kokosnuss schalen als geschier".son scheiß hab ich ja nochnie gehört. es regnet grad und ich werde nach diesem beitrag rausrennen und aus ner pfütze trinken...is klar. durch solche informationen über rastafarI wird alles in ein schlechtes licht gerückt. diesem beitrag darf man kaum glauben.
zu der frage warum babylon... http://www.marleysite.com/forum/viewtopic.php?t=119&highlight=babylon der letzte beitrag (meiner) beantwortet hoffentlich deine frage...
Psalm14

[6] Ye have shamed the counsel of the poor, because the LORD is his refuge.

[7] Oh that the salvation of Israel were come out of Zion! when the LORD bringeth back the captivity of his people, Jacob shall rejoice, and Israel shall be glad.

Benutzeravatar
Rainbow
Beiträge: 44
Registriert: 13.06.2006, 12:01
Wohnort: Naja... Nicht gerade da, wo ich will ^^
Kontaktdaten:

Hmm

Beitragvon Rainbow » 15.06.2006, 15:55

Ob ich glücklich bin? ...Eine schwierige Frage... Ich bin hier geboren, meine Familie, die Menschen die ich mag, leben in diesem System. Es scheint, als wären alle daran gewöhnt. Aber wenn man das alles durchdenkt, merkt man, wie krank es eigentlich ist... Jeder denkt nur an sich. Ich weiss nicht, ob man so glücklich sein kann.

Und du? Bist du glücklich?

Lg Rainbow
"me only have one ambition, y'know. I only have one thing I really like to see happen. I like to see mankind live together- black, white, chinese, everyone- that's all."

Benutzeravatar
Strike
Moderator
Beiträge: 966
Registriert: 02.09.2005, 04:54
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon Strike » 15.06.2006, 17:59

Ja ich bin glücklich :)

nur nicht mit dem Shitsystem!

MFG
S-t-r-i-k-E
Fick nicht die Welt, sondern schwänger sie!

Benutzeravatar
Rainbow
Beiträge: 44
Registriert: 13.06.2006, 12:01
Wohnort: Naja... Nicht gerade da, wo ich will ^^
Kontaktdaten:

Beitragvon Rainbow » 15.06.2006, 19:39

Und wie "wehrt" man sich/ ihr euch gegen diese System??

:wink:
"me only have one ambition, y'know. I only have one thing I really like to see happen. I like to see mankind live together- black, white, chinese, everyone- that's all."


Zurück zu „MARLEY'S KULTUR“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast