Heulen...wegen bob

Hier kommt alles rein was mit Bob Marley zu tun hat

Moderatoren: JAH-Soldier, Swiss Nauruan Wailer, Strike

Benutzeravatar
I-Love-Bob
Beiträge: 29
Registriert: 13.06.2007, 20:47
Wohnort: Bei Regensburg
Kontaktdaten:

Beitragvon I-Love-Bob » 19.06.2007, 17:27

wörauf ich wütend bin ich selber ned aber ich bins einfach mal so ^^

ne ich denke mal wegen der storry mir dem krebs erreger in dem stiefel...

aber wie heist es doch so schön *Nur die besten sterben jung*

Koffein
Beiträge: 48
Registriert: 14.06.2007, 19:35

Beitragvon Koffein » 19.06.2007, 17:51

ganjamuffin hat geschrieben:auf wen bist du wütend?

jeder der irgendwelche negativen emotionen zulässt hats eh noch nich verstanden um was es geht, denn glück is nur ne frage der inneren haltung (dalai lama)



sorry ganjamuffin, aber dieses post von dir find ich ehrlich gesagt etwas am thema vorbei ... :wink:

Ich finde kann man "emotionen", ob jetzt positive oder negative nicht einfach abschalten, sie kommen einfach hoch.
Und das ist gut so. Emotionen gehoeren zum leben, positive UND negative.

Schon klar man kann versuchen gewisse Dinge mal aus einer anderen Sicht zu betrachten und somit dem ganzen eine positive seite abzugewinnen.

Ich bin wie "I-love-Bob" ebenfalls wuetend das Bob tot ist. Also jetzt sicher nicht immer und andauernd.
Jedes mal wenn ich seine Songs hoere geben sie mir soviel, soviel freude und "positive vibrations" das ich dann selten aber doch auf so gedanken wie "ach gott warum ist bob nur tot, warum konnte ich ihn NIE LIVE sehen .. ?"

Verstehe mich nicht falsch es ist nicht so das diese Wut bzw. besser gesagt diese Verzweiflung ein grosses Problem fuer mich ist.
Sie ist auch nicht oft da, aber so eine Sehnsucht nach Bob, vorallem wenn ich mir eine Live DVD von ihm ansehe.
Da bin ich da etwas wie ein kleines Kind so ala "aaaaarrrrgggghh, ich will auch einer der Hippies sein im Publikum in dieser geilen Santa Barbara County Bowl 1979, ich will ihn auch leibhaftig vor mir sehen, zu seiner musik tanzen und ihm zujubeln... "

Aber wie auch immer, natuerlich ist es mir lieber es gab ihn und er ist jetzt tot und seine musik lebt weiter als wenn es ihn nie gegeben haette ....

aber jetzt faellt mir ein da du ja nur den dalai lama zitiert hast ist diese meinung ja gar nicht soooo deine .... :wink:

Benutzeravatar
I-Love-Bob
Beiträge: 29
Registriert: 13.06.2007, 20:47
Wohnort: Bei Regensburg
Kontaktdaten:

Beitragvon I-Love-Bob » 19.06.2007, 18:51

also da muss ich schon zustimmen. kommt zwar jetzt mitleuferisch rüber aber das is ma jetzt ega, ich wäre auch lieber auf einer seiner konzerte live dabei gewesen, eigentlich auf allen aber leider is dies unmöglich und deswegen bin ich wütend...

keine ahnung ob mich jemand versteht...

Benutzeravatar
ganjamuffin
Beiträge: 988
Registriert: 27.07.2006, 20:55
Wohnort: awa
Kontaktdaten:

Beitragvon ganjamuffin » 19.06.2007, 21:50

@koffein: doch des is auch meine meinung..aber is wohl missverständlich ausgedrückt...natürlich gehören alle emotionen dazu, nur ist es so, dass wenn man sich mal genauer gedanken macht sin eig. alle dinge über die man wütend oder traurig is oder sonswas absolut null und nichtig!
des mit dem zulassen war des falsche wort, eher dass die schlechten emotionen einen ergreifen...jeder der irgendwelche negativen emotionen ALS SOLCHE zulässt hats nich verstanden..so schon eher...verstehst du was ich mein? wut is son ding, das man eben als solches nich braucht, wenn man diese allerdings richtig lenken kann kann sie einen ja auch antreiben, aber so stumpfe wut is total überflüssig

was man sä(h?)t, erntet man...wer also nur voll mit schlechten emotionen is wird die auch auf irgend ne weise zurückkriegen
Bild
Das einzig wirklich Wichtige ist unser Bewußtsein. Das Bewußtsein bestimmt die Frequenz, in der wir uns befinden.

Koffein
Beiträge: 48
Registriert: 14.06.2007, 19:35

Beitragvon Koffein » 19.06.2007, 22:01

ganjamuffin hat geschrieben: ...natürlich gehören alle emotionen dazu, nur ist es so, dass wenn man sich mal genauer gedanken macht sin eig. alle dinge über die man wütend oder traurig is oder sonswas absolut null und nichtig!


hhhmm .... also ich glaube hier kommen wir mal ausnahmsweise NICHT auf einen gruenen zweig :wink:

da kann ich noch so viel nachdenken und versuchen positiv zu denken .... aber mein Gefuehl von Traurigkeit das Bob tot ist kann mir der beste psychologe auf der welt nicht nehmen .....

und ich meine das ist auch gut so. mir bedeutet Bob Marley einfach zu viel um ueber seinen tod irgendwann mal nicht mehr traurig zu sein ....

aber vielleicht bin ich da schon zu alt (29) um das mit der jugendlichen leichtigkeit wie du sie anscheinend hast, zu sehen ... :wink:

btw wie alt bist du denn wenn man fragen darf ?

Benutzeravatar
ganjamuffin
Beiträge: 988
Registriert: 27.07.2006, 20:55
Wohnort: awa
Kontaktdaten:

Beitragvon ganjamuffin » 19.06.2007, 22:09

18

darum gehts aber nich, von wegen psychologe...es geht nur darum, dass wenn man sich überlegt is doch der tod nichts schlimmes (naja des is wohl ansichtssache, da ich in solchen sachen ziemlich buddhistisch denk^^) und ich mein bei sovielen tumoren wie bob gehabt hat, wars wohl eher ne erlösung (des is der tod meiner meinung nach sowieso grundsätzlich), verstehst? natürlich isses schade, dass er tot is, aber trauer allgemein bringt einen nich voran.....das WIRKLICH wichtige is das bewusstsein, ALLES materielle allgemein (also sowohl so sachen wie geld als auch menschliche tragödien usw.) is gar nicht so wichtig wie der großteil der welt meint
Bild

Das einzig wirklich Wichtige ist unser Bewußtsein. Das Bewußtsein bestimmt die Frequenz, in der wir uns befinden.

Benutzeravatar
chillaz
Beiträge: 571
Registriert: 04.08.2006, 17:59
Kontaktdaten:

Beitragvon chillaz » 19.06.2007, 22:28

versteh deine ansicht galub ich , es ist wahr das einen trauer nicht weiterbringt. Aber es gibt kaum jmd, wenn es überhaupt jemanden gibt, der das total beeinflusse kann. (vllt der dalai lama).
Trauern ist bei einem menschen einfach angeboren und ich denke auch tiere trauern teilweise.
hab mir auch schon ein par interviews mit dem dalai lama angeschaut....aber ich weiss nicht...den trauer bringt einen zwar nicht voran aber ich glaube sie ist nötig....

(der eintrag hatte jetzt eig nix mit dem bob zu tun)
education is the Key!
Sizzla Kalonji

Bild

Benutzeravatar
ganjamuffin
Beiträge: 988
Registriert: 27.07.2006, 20:55
Wohnort: awa
Kontaktdaten:

Beitragvon ganjamuffin » 19.06.2007, 22:35

doch doch sämtliche buddhistischen mönchen können des, bzw. arbeiten daran...auf jeden fall müssen des alle "höheren leute"^^ im buddhismus könn, also halt äbte usw.
Bild

Das einzig wirklich Wichtige ist unser Bewußtsein. Das Bewußtsein bestimmt die Frequenz, in der wir uns befinden.

Benutzeravatar
Strike
Moderator
Beiträge: 966
Registriert: 02.09.2005, 04:54
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon Strike » 19.06.2007, 23:26

Koffein hat geschrieben:aber vielleicht bin ich da schon zu alt (29) um das mit der jugendlichen leichtigkeit wie du sie anscheinend hast, zu sehen ... :wink:


Also da bin ich jetzt überrascht. Denn eigentlich ist es andersrum. Ich hätte nie gedacht, das du 29 bist, sondern habe dich für ein 14 Jährigen Teeny gehalten, der um ein Idol trauert. So wie du redest und so, habe ich echt gedacht du wärst 14 oder so. Sorry das ist nicht böse gemeint oder so, war für mich jetzt nur sehr überraschend das du 29 bist.

Denn eigentlich ist es andersum. Jugendliche sind meist die, die so sensibel über Idole Trauern oder anderweitig Emotionen über ihre "Stars" zeigen, obwohl sie diese Person persönlich nie kennen bzw kannten und nur die Welt kennen, die die Medien erschaffen haben über diese Menschen.

Ich bin 22 jahre alt zur information, aber ich bin ganz erlich! Es macht mich keinste weise Traurig das Bob Marley Tod ist oder emotional Depressiv. Keine Frage, Bob Marley war ein grossartiger Musiker und Writer! Auch als Mensch hat er Sozial tolles geleistet.

Aber das ist nicht der einzige Mensch. Wieso weint hier keiner um Mutter Theresa? Oder über die Menschen die tag täglich anderen Menschen helfen? Menschen die in der 3 welt helfen? Lebensretter? Tierschützer die ihr leben riskieren? Es gibt so viele tolle Menschen die viele tolle sachen leisten auf dieser Wel und ich behaupte mal, sogar mehr leisten als Bob Marley in seinem ganzen leben.

Aber diese Menschen sind halt keine Medien Stars und darum heult keiner um diese Menschen.

Soll ich mal sagen was mich traurig macht? Über die Ungerechtigkeit dieser Welt. Mich macht es traurig wenn ich reiche Villen sehe und 100 Meter weiter, der krasse unterschied von armut! Hast du schon mal gesehen, wie ein Mensch vor Hunger weint? Hast du schon mal gesehen, wie Menschen Misshandelt werden?

sowas macht mich traurig worüber man echt mal nachdenken kann und trauern kann über diese Menschen. Aber gewiss nicht über ein "star" den man nie wirklich kannte.

Das fasziniert mich immer wieder, wie Menschen abgehen. Wie bei den Beatles, wo teenies sich umbrachten vor Trauer. Ebenso Kurt Cobain, Jim Morrison etc.! Da gehen die Menschen auf einmal alle vor Trauer ab und Jammer "Wie konnte dieser Mensch nur sterben BUHUHUHU" :D Aber wenn ein Kind vor Hunger gekrümmt in der ecke verreckt, da bleiben alle ganz locker "Ach ja, die welt ist schrecklich" Das wars aber auch, da wird kein "Massen Flennen" fabriziert!

Oder bewunderung über Menschen die grossartiges leisten auf dieser welt. Ärzte die in afrika umsonst arbeiten um den Menschen dort zu helfen. Sieht kein arsch, mal vieleicht kurz ein bericht "oh toller kerl" Zapp weiter zu Big Brother schalten.


Weiss nicht, hoffe konnte das gut ausdrücken was ich sagen wollte!

Auf jedenfall, nimm mir das jetzt nicht krumm, aber du als 29 jähriger solltest mal wieder bissl auf den teppich zurück kehren. Man kanns auch übertreiben.

Ich find Bob Marley auch toll, und bewundere was er getan hat. Sonst wär ich gewiss nicht hier, aber ich bleib auf den teppich, denn es gibt schlimmeres auf dieser Welt (und das kannst mir glauben) woran man mal lieber nachdenken sollte und das wär gewiss auch Bob Marleys ansicht gewesen.

Es waren 6 Meter 90 :D

:!:
Fick nicht die Welt, sondern schwänger sie!

Benutzeravatar
ganjamuffin
Beiträge: 988
Registriert: 27.07.2006, 20:55
Wohnort: awa
Kontaktdaten:

Beitragvon ganjamuffin » 20.06.2007, 12:11

sauber, des is der beste beitrag den ich hier je gelesen hab! absolut richtig, denkt mal drüber nach...
Bild

Das einzig wirklich Wichtige ist unser Bewußtsein. Das Bewußtsein bestimmt die Frequenz, in der wir uns befinden.

Benutzeravatar
I-Love-Bob
Beiträge: 29
Registriert: 13.06.2007, 20:47
Wohnort: Bei Regensburg
Kontaktdaten:

Beitragvon I-Love-Bob » 20.06.2007, 15:20

also @Stirke ansichtenn und meinungen sind verschieden du hast diese oberhalbt genannte und Koffein hat wiederum eine andre!

Klar is es schrecklich den unterschied zwischen reich und arm zu sehen vorallem wenn die reichen dann auch noch so derbst geitzig sind
aber so sind die menschen eben. gut ich würde jetzt auch nicht über ein
kleines kind heulen das krumm vor hunger in der ecke sitzt aber mich würde das auch ned klat lassen, das ist hald der unterschied zwischen bob
marley und einen kleinen kind dieser man hhat hald einfach was erreicht...
vielleicht hätte das kind auch mla was erreicht aber du kannst hier nicht in die zukunft gucken...
in der heutigen zeit machen sich sooo wenige leute einen kopf drum die es den armen in der 3ten welt geht das es eigentlich schon fast wieder alles in vergessenheit gerät.....

wenn ich mir mal so die storys meiner eltern anhöre, hat sich das soziale umfeld so und so komplett verändert wenn es ned schon ganz verschwunden ist (schuld is meiner meinung nach der deutsche hiphop bzw generell rap (nichts gegen die die es hören)), da mann nur noch "Gangsta'' sieht die sich so und so nen scheis drum kümmern wie es ihren mitmenschen geht.

klar mich macht das auch traurig wenn ich im TV mal wieder in den nachrichten sehe wie sich andre volker bekriegen oder wie eine famiele in afrika an einem kleinen eckchen brot lutscht.
aber das is auch komplett anders als bei bob, eben durch die medien und seine berühmtheit....

ich traue mich fast schon wetten das es mehrere leute interessieren würde was in dem entwicklungsländern passiert wenn mehr darüber berichtet wird.
man muss doch nur an die opfer vom 26.12.2005 denken mit dem tsunamie (hoffe es ist richtig), wochen lang lief es in den nachrichten und auch ich habe gespendet aber auf einen schlag lief einfach nichts mehr darüber im TV weiste was ich meine.
eben das is bei bob auch ned anders weil überden auch nicht wirklich was im deutschen fernsehn kommt aber dadurch das im radio immer mal seine musik läuft werden hald die meisten leute wieder daran errinnert und dann geht das alles wieder von vorne los.

iuch weis ned ob ich jetzt zuweit vom thema abgekommen bin aber das sind wir ja eh schon^^


und zum thema emotionen; gegen gefühle kann man meiner meinung einfach nichts machen weder kontorlieren noch unterdrücken oder hervorhohlen, sie sind hald einfach da!
auserdem könnte man doch hier auch eine leute fragen wieso sie denn wegen bob die eine oder andre träne vergiesen...

und auch das mit dem alter finde ich ziemlich unentscheident da ich auch 46 jährige kennen die noch von ihren stars reden wie 12-14 jährige...

was ich eigenlich nur sagen wollte is das alles von jedem anders gesehen wird und das man da auch nichts gegen unternehmen kann, sollte man auch ned weil jeder mensch hat ein recht auf seine freie meinung.

und nur weil andre nicht immer oder sehr selten über die probleme in der 3ten welt reden heist es noch lange nicht das es niemanden kümmert...
ich mache mir da auch meine gedanken drüber und finde es erlich gesagt unfair das wir es teils so gut haben und die armen davon träumen...

und so is wie welt nun mal da hätte auch bob marley nichts dran ändern können...

naja also ich finde die welt is sowieso nur ein kampf ums überleben mit und ohne handycap

da könnt ihr mich jetzt auch beleidigen oder was ihr wollt ich stehe zu meiner meinung und ich lasse mcih auch nicht manipulieren, denn wenn ich das machen würde wäre ich nicht mehr ich selbst...!

Benutzeravatar
chillaz
Beiträge: 571
Registriert: 04.08.2006, 17:59
Kontaktdaten:

Beitragvon chillaz » 20.06.2007, 16:15

zu faul jetzt was langes zu schrieben aber wenn jeder sagen würde "man kann eh nix dagegn tun" ....dann würde es den leuten noch viel schlechter gehen. Je mehr leute was für die 3te welt tun und sich dafür engagieren, desto besser ist es.
man kann nicht einfach sagen die welt ist so wie sie ist nur weil man selber kaum probleme hat.... und nur weil ein kind nichts erreicht hat heißt es nicht das es unwichtig ist und das man ihm net helfen muss
education is the Key!

Sizzla Kalonji



Bild

Benutzeravatar
I-Love-Bob
Beiträge: 29
Registriert: 13.06.2007, 20:47
Wohnort: Bei Regensburg
Kontaktdaten:

Beitragvon I-Love-Bob » 20.06.2007, 17:00

ich habe nicht gesagt das man ihm nicht helfen kann , du hast auch den sinn des satzes ned so ganz verstanden denke ich mal.

und ich habe auch ned gesagt das man nichts für die dritte welt tuen kann die meisten machen es einfach nicht...

Benutzeravatar
ganjamuffin
Beiträge: 988
Registriert: 27.07.2006, 20:55
Wohnort: awa
Kontaktdaten:

Beitragvon ganjamuffin » 20.06.2007, 17:32

I-Love-Bob hat geschrieben:das ist hald der unterschied zwischen bob
marley und einen kleinen kind dieser man hhat hald einfach was erreicht...


was hat er den "einfach erreicht"? weltfrieden? gleiche rechte für schwarze? des einzige was er doch wirklich erreicht hat is dass reggae populär geworden, mehr nich


I-Love-Bob hat geschrieben:(schuld is meiner meinung nach der deutsche hiphop bzw generell rap (nichts gegen die die es hören)), da mann nur noch "Gangsta'' sieht die sich so und so nen scheis drum kümmern wie es ihren mitmenschen geht.


glückwunsch digger, das ist das idiotischste was ich hier je gelesen hab :daum: zum glück gibts ja noch die sozialen reggaehörer sowie dich...ohne die wär die welt ja nur am abkacken :wink:

mann mann mann, des gibts doch gar nich, wie verblendet manche hier sin....
Zuletzt geändert von ganjamuffin am 20.06.2007, 17:38, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Das einzig wirklich Wichtige ist unser Bewußtsein. Das Bewußtsein bestimmt die Frequenz, in der wir uns befinden.

Benutzeravatar
Strike
Moderator
Beiträge: 966
Registriert: 02.09.2005, 04:54
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon Strike » 20.06.2007, 17:34

Also ich glaub du hast keinste weise verstanden, was Bob Marley mit seinen Lieder dir sagen wollte. Denn deine Einstellung "Man kann da eh nix machen" ist genau das gegenteil, was Bob Marley sagt! Den Bob Marley sagt "Macht endlich was" ! Du bist zu sehr auf dein "Bob Marley" Fixiert als auf "Bob Marleys Worte"!

Zudem hast du nicht wirklich verstanden was ich dir sagen wollte. Es ging nicht bei mir wirklich um das Thema "Armut und Ungerechtigkeit" Sondern um was ganz anderes.

I-Love-Bob hat geschrieben:gut ich würde jetzt auch nicht über ein
kleines kind heulen das krumm vor hunger in der ecke sitzt aber mich würde das auch ned klat lassen, das ist hald der unterschied zwischen bob
marley und einen kleinen kind dieser man hhat hald einfach was erreicht...


Da spar ich mir mal mein Kommentar und denk mir mein Teil!

I-Love-Bob hat geschrieben:(schuld is meiner meinung nach der deutsche hiphop bzw generell rap (nichts gegen die die es hören)), da mann nur noch "Gangsta'' sieht die sich so und so nen scheis drum kümmern wie es ihren mitmenschen geht.


:D Oh mann! Echt ey, du hast auch überhaupt kein Plan oder? Erstens kommt der Hip Hop aus dem ort, wo Bob Marley aufgewachsen ist! Aus den Ghettos in Jamaika! Weil dort kommen die "Ghetto Gangsta" her. Nur dort hies es Ragga und wurde in Amerika zu Hip Hop! Zweitens sind die texte zum grössenteils genau das gleiche, was Bob Marley singt. Ich kann dir 1000 Hip Hop songs sagen, die genau so Sozial und Gesellschafts Kritisch sind, wie die von Bob Marley.



Naja, ich glaub das hat eh kein sinn, mit dir darüber zu reden. Da verschwende ich nur meine zeit :D
Fick nicht die Welt, sondern schwänger sie!


Zurück zu „HAUPTFORUM“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast