Rastafari in Deutschland

Alles über Jamaica, Rastafari, Babylon etc

Moderatoren: JAH-Soldier, Swiss Nauruan Wailer, Strike

jochanan
Beiträge: 54
Registriert: 25.09.2010, 15:05
Kontaktdaten:

Beitragvon jochanan » 08.10.2010, 14:36

Hast du nicht "Auf den Spuren seiner kaiserlichen Majestät Haile Selassie I. in der BRD" selber geschrieben?


Natürlich, steht ja drunter

Wie kann ich es beziehen?


Yeambäsaw Issat

(nur da)


Was bedeutet 'menschlich'? Eher natürlichen Ursprungs. Aber was willst du jetzt von mir hören?
Gott hat meine Bitte mit Blut beantwortet. Ich sagte, "So nicht. Dann lieber ohne dich!", sonst hätte es Tote gegeben.


Der Tod ist menschlich und der Mensch an sich sucht dann oft die Schuld, bei Gott- bzw. zeigt ihm gegenüber Unverständnis.
Der Tod geht gleichher mit Verlust und Angst, jedoch ist er ein Tor, ein Tor zu dem HERRN und nichts schlechtes an sich.

Ich habe solche die "versagten" erlebt, als auch solche die "Standhaft" waren- wo der verlust unerklärlich blieb, medizinische gesehen, - aber diese Standhaftigkeit die "zahlte" und "zahlt" sich aus!

Benutzeravatar
Sis.Benjie
Beiträge: 26
Registriert: 10.07.2010, 18:02

Beitragvon Sis.Benjie » 09.10.2010, 08:25

jochanan hat geschrieben:Nein, dan nwürde ich nicht genauer fragen, denn deine antworten sind in den genannten Fragen/Antworten nicht ganz schlüssig und einleuchtend für mich (z.B. bei den TTI einmal symbolisch und dann im Bezug zu den 144.000 eher nicht) und zu dem Punkt mit dem angeblichen Tod von Haile Selassie hast du dich jetzt auch nicht mehr geäußert....


Ich schrieb doch bereits, dass die Offenbarung symbolisch zu sehen ist, genauso die Zahl 144.000. Weiter oben erkläre ich genau, was diese Zahl zu bedeuten hat, die Ganzheit (12) mit der Ganzheit (12) um 1000 multipliziert (12x12x1000), was bedeutet: Alle Gläubigen, symbolisch mit der Tausend multipliziert, also ABSOLUT ALLE, nicht nur die 12 Tribes.
Natürlich hoffen wir (wie auch alle anderen Gläubigen), zu dieser Zahl zu gehören. Aber wer nun diese Menschen sein werden, weiß nur GOTT allein.


Von den TToI gibt es allgemein keinerlei offizielle Stellungnahmen, dementsprechend auch weder zu Selassies Tod, noch zu der Tatsache, dass wir angeblich Amha als Kronprinzen verehren. Ich frage mich auch, woher die Behauptung kommt wir würden Amha I. als Kronprinzen akzeptieren. Ich weiß nicht, von welchen "Members" du hier gesprochen hast, die dies behaupten. Aber je mehr ich drüber nachdenke, desto mehr komme ich zu dem Entschluss dass diese nur Members auf dem Papier (unser Haus hat Hunderte Members, die sich kurz mal eintragen lassen und dann nie wieder gesehen werden) oder gar keine Members sind. Vielleicht sind diese "Members" auch diese, die sich irgendwann von uns abgespalten hatten und von Berlin aus gegen die Anweisungen Gadmans handelten. Aktive Members sehen die Bilder von Zere Yacobe bei unseren Meetings und hören ebenso von unserer Loyalität zu ihm.

Ich kann nur nochmal wiederholen:
DIE TToI akzeptieren ZERE YACOBE, den Enkel Haile Selassie I. als Kronprinzen seit 1974 als Selassie I. selbst Zere Yacobe als Nachfolger bestimmte, und Amha war nie ansatzweise unser Kronprinz oder wurde dafür in Erwägung gezogen.


Für den Tod Selassies oder die Authentifizierung der sterblichen Überreste gibt es keinerlei Beweise, zu denen man Zugriff hätte.
Für uns TToI gilt Selassie als gestorben und entrückt, wobei seine sterblichen Überreste halt auf Erden blieben (im Gegensatz zur Ansicht der Bobos)
Dies ist so, weil sowohl Zere Yacobe als auch unser Prophet die Überreste als Selassie I. akzeptierte, dies äußerten beide bei verschiedenen internen TToI Zusammentreffen. Das deckt sich auch schon allein mit der Tatsache, dass es einen "neuen" Kronprinzen gibt, der ja nicht von Nöten wäre, wenn Selassie noch leben würde, wenn auch als spiritueller Geist.
Ein TToI Elder aus Äthiopien, der im Königspalast arbeitete berichtete uns damals, er habe die sterblichen Überreste gesehen und der Leichnam wäre nahezu unversehrt gewesen, deshalb sei es möglich gewesen, Selassie durch Augenschein zu identifizieren.

Was ich noch kurz loswerden wollte:
Finde es schade, wie hier in meinem geöffneten Thema persönliche Meinungsverschiedenheiten ausgetragen werden.
Das Thema sollte eigentlich helfen, zu informieren und Antworten zu
Rastafari in Deutschland (Organisationen in Deutschland) zu geben.
Vielleicht überlegt ihr Mal, welchen Eindruck jemand gewinnt, der sich hier
informieren will... Kein Wunder das Rastafari teilweise so abgewertet wird,
Schade....


In diesem Sinne, ein gesegnetes Wochenende
Seek first JAH Kingdom and everything will be added unto you. (Matthew 6:33)
The scepter will not depart from Judah, nor the ruler's staff from between his feet, until Shiloh comes; and unto him shall the gathering of the people be. (Genesis 49:10)

jochanan
Beiträge: 54
Registriert: 25.09.2010, 15:05
Kontaktdaten:

Beitragvon jochanan » 09.10.2010, 12:53

Ich frage mich auch, woher die Behauptung kommt wir würden Amha I. als Kronprinzen akzeptieren. Ich weiß nicht, von welchen "Members" du hier gesprochen hast, die dies behaupten. Aber je mehr ich drüber nachdenke, desto mehr komme ich zu dem Entschluss dass diese nur Members auf dem Papier (unser Haus hat Hunderte Members, die sich kurz mal eintragen lassen und dann nie wieder gesehen werden) oder gar keine Members sind. Vielleicht sind diese "Members" auch diese, die sich irgendwann von uns abgespalten hatten und von Berlin aus gegen die Anweisungen Gadmans handelten. Aktive Members sehen die Bilder von Zere Yacobe bei unseren Meetings und hören ebenso von unserer Loyalität zu ihm.


Das ist halt auch so eine fragwürdige Sache mit euren "Members", ich glaube eurer Organisation hat dieses "problemchen" was ihr hattet, eurer innerlicher Kleinkrieg, mehr geschadet als genützt.

Dies ist so, weil sowohl Zere Yacobe als auch unser Prophet die Überreste als Selassie I. akzeptierte, dies äußerten beide bei verschiedenen internen TToI Zusammentreffen. Das deckt sich auch schon allein mit der Tatsache, dass es einen "neuen" Kronprinzen gibt, der ja nicht von Nöten wäre, wenn Selassie noch leben würde, wenn auch als spiritueller Geist.


Eben das ist- etwas wofür es keinen Anlass gibt zu akzeptieren- das finde ich ziemlich komisch- sie laufen einfach der EOC hinterher.Ein Kronprinz/Thronfolger ist immer von Nöten, er wurde ja auch von HIM ernannt als HIM's Regierung noch an der Macht war, vondem her ist das kein Hinweis darauf HIM würde nicht mehr leben!

Für den Tod Selassies oder die Authentifizierung der sterblichen Überreste gibt es keinerlei Beweise, zu denen man Zugriff hätte.


Nochmal, NIEMAND hat BEWEISE, NIEMAND hat VERMUTUNGEN die auch nur in DIE NÄHE kommen können!

Ein TToI Elder aus Äthiopien, der im Königspalast arbeitete berichtete uns damals, er habe die sterblichen Überreste gesehen und der Leichnam wäre nahezu unversehrt gewesen, deshalb sei es möglich gewesen, Selassie durch Augenschein zu identifizieren.


Wow, das ist natürlich neu; ein 20 Jahre vergammelte ein Körper unter in einem Gebäude und als man ihn herausholte ist nichts an ihm- wow....sry, man hat damals nur Knochen gefunden unter dem Büro im Palast - es ist interesant wer so alles schon bei HIM war und bei ihm gearbeitet hatte- bei dieser Geschichte wo soviele irgendetwas hineinlegen halte ich mich an die Fakten und die die aus dem Kreise kommen die überhaupt Informationen dazu haben und die sagen, auch wenn es ihnen nicht so ganz passt, dass was ich oben geschrieben habe!

Das Thema sollte eigentlich helfen, zu informieren und Antworten zu
Rastafari in Deutschland (Organisationen in Deutschland) zu geben.


Hat es ja auch zum Teil,, es geht hier ja auch um RASTAFARI in Deutschland, nur nicht direkt um Organisationen, sondern um Seinen Besuch, besuche hier- was ebenso wichtig ist.

Zu Organisationen die wir haben in Deutschland gibt es nicht allzuviel zusagen: es gibt euch einmal in Weiden , und vielleicht auch noch in Berlin und dann gibt es noch die RWA - eine Arbeitsgemeinschaft von deutschen Brüdern und Schwestern. Das Binghi House wollte auch mal was machen, aber das duert auch irgendwie....

Vielleicht überlegt ihr Mal, welchen Eindruck jemand gewinnt, der sich hier
informieren will... Kein Wunder das Rastafari teilweise so abgewertet wird,
Schade....


Dieser Eindruck ensteht eigentlich immer wenn ein Gläubiger und Nichtgläubiger miteinander reden, das ist nunmal so - und gerade weil es um IHN geht nehme ich keine Silbe von dem was ich sagte!

Benutzeravatar
Sis.Benjie
Beiträge: 26
Registriert: 10.07.2010, 18:02

Beitragvon Sis.Benjie » 20.10.2010, 13:26

Kann mal jemand den gesamten Thread löschen, bitte?

Vielleicht sollte man Angesichts dessen, dass Zere Yacobe den Shama Ball
für 2012 ausrief, doch einen Weg finden können, zusammen zu finden.

Aber das scheint hier nicht möglich zu sein. Vor allem, wenn einem ständig jemand das Wort im Munde verdreht und jeden Satz kontern muss.

Woher willst du wissen, wer mit Selassie close war? Warst du dabei?
Urteile weiter, aber sei dir sicher, auch über dich wird geurteilt werden.

Sorry, aber in meinen Augen hast du REIN GAR NICHTS mit RASTAFARI zu tun. Warum? Lies die Bibel!
Seek first JAH Kingdom and everything will be added unto you. (Matthew 6:33)

The scepter will not depart from Judah, nor the ruler's staff from between his feet, until Shiloh comes; and unto him shall the gathering of the people be. (Genesis 49:10)

Benutzeravatar
I live for Marley
Beiträge: 827
Registriert: 16.06.2007, 16:23
Wohnort: Zuhause

Beitragvon I live for Marley » 20.10.2010, 17:26

ach ja du hattest mal erwähnt dass haile selassie shashemene den rastas schenkte
warum wurde die schenkung rückgängig gemacht

jochanan
Beiträge: 54
Registriert: 25.09.2010, 15:05
Kontaktdaten:

Beitragvon jochanan » 20.10.2010, 20:35

Vielleicht sollte man Angesichts dessen, dass Zere Yacobe den Shama Ball
für 2012 ausrief, doch einen Weg finden können, zusammen zu finden.


Klingt interessant.

Woher willst du wissen, wer mit Selassie close war? Warst du dabei?


Nein, aber ich kenne jemand der war dabei und das ist wie gesagt keiner der mal gearbeitet hat im Palast. Und ich glaube solchen Personen etwas mehr, denn ihm (Urenkel von HIM) ging es ja eigentlich darum den Tod zu beweisen und nicht blos darzustellen!

Urteile weiter, aber sei dir sicher, auch über dich wird geurteilt werden


Sorry, aber in meinen Augen hast du REIN GAR NICHTS mit RASTAFARI zu tun.


Das ist auch eine Urteilung, abgesehen davon das du den Inhalt worum es hier ging überhaupt nicht verstanden hast: "Haile Selassie in Deutschland " und deine Sichtweise, sie ist eh verschieden zu der von mir...und das fängt ja bei RASTAFARI an..von dem her...Staub von den Füßen abschütteln

Warum? Lies die Bibel!


Das habe ich mehrmals, und da steht eindeutig das ich urteil darf- die Stellen muss ich dir ja wohl nicht heraussuchen oder?
Und sei dir Gewisse, mit dem Maß mit dem ich messe, werde auch ich gemessen werden - ich habe kein Problem damit- denn an all dem was ich als "schlecht" beurteile habe ich keinen Anteil dran!

Benutzeravatar
SmallAxe
Beiträge: 954
Registriert: 28.02.2007, 14:15
Wohnort: Ruhrpott

Beitragvon SmallAxe » 20.10.2010, 21:19

Yeambäsaw Issat

(nur da)


Issat Yeambäsaw 'Äthiopischer Wandkalender 2009'
(Da nur 'Äthiopischer Wandkalender 2009') :D

Der Tod geht gleichher mit Verlust und Angst, jedoch ist er ein Tor, ein Tor zu dem HERRN und nichts schlechtes an sich.


Ich denke, dass du bezüglich Rastafari etwas grundsätzlich falsch verstanden hast, bzw. glaube ich jemanden wie Bob Marley eher, wenn er beispielsweise

Preacher man, don't tell me,
Heaven is under the earth.
I know you don't know
What life is really worth.


oder

A you fe give us the teachings of His Majesty,
A we no want no devil philosophy


singt.

jochanan hat geschrieben:Der Tod ist menschlich und der Mensch an sich sucht dann oft die Schuld, bei Gott- bzw. zeigt ihm gegenüber Unverständnis.
...
Ich habe solche die "versagten" erlebt, als auch solche die "Standhaft" waren- wo der verlust unerklärlich blieb, medizinische gesehen, - aber diese Standhaftigkeit die "zahlte" und "zahlt" sich aus!

Nun, ich hatte keinen Verlust und bin überaus glücklich. Dann kenne ich einen Gläubigen, dem geht es dies bezüglich wesentlich schlechter. Leider.
Es ergibt für mich keinen Sinn und eigentlich möchte ich auch nicht mit dir darüber sprechen...
Bild

jochanan
Beiträge: 54
Registriert: 25.09.2010, 15:05
Kontaktdaten:

Beitragvon jochanan » 20.10.2010, 22:45

Issat Yeambäsaw 'Äthiopischer Wandkalender 2009'
(Da nur 'Äthiopischer Wandkalender 2009') Very Happy


Tja, wenn ich im Netz suche finde ich viele Hinweise auf Issat Yeambäsaw und mehr als den Wandkalender von der RWA, und das wirst du wohl auch, oder?

Ich denke, dass du bezüglich Rastafari etwas grundsätzlich falsch verstanden hast, bzw. glaube ich jemanden wie Bob Marley eher, wenn er beispielsweise

Preacher man, don't tell me,
Heaven is under the earth.
I know you don't know
What life is really worth.

oder

A you fe give us the teachings of His Majesty
,
A we no want no devil philosophy


Ja die Lehren und Reden, ...mal nicht nur die Reden und die Verfassung lesen, sondern auch die Gesetzbücher und zwar die von RAS TAFARI Unterzeichnet ab 1957 - das ist wofür RAS TAFARI steht!
Aber das steht ja dann total im Gegensatz zu dem was viel von RASTAFARI reden glauben zu wissen...(Kirche, Homosexuelle usw.)

RAS TAFARI hat eine Frau , zu einer Zeit-auch als sie gegangen war 1962- Bob Marley nicht, er "liebte" viel Frauen,oder? - soviel zu Bob und Rastafari livity (meine persönliche Meinung!)

Es ergibt für mich keinen Sinn und eigentlich möchte ich auch nicht mit dir darüber sprechen...


Musst du auch nicht, sagte ich schonmal- die Antwort reicht mir vollkommen. Man wird jedesmal schlauer (über dich) wenn man mit dir "redet" !

Benutzeravatar
I live for Marley
Beiträge: 827
Registriert: 16.06.2007, 16:23
Wohnort: Zuhause

Beitragvon I live for Marley » 21.10.2010, 15:05

und warum wurde die schenkung rückgängig gemacht?

Benutzeravatar
SmallAxe
Beiträge: 954
Registriert: 28.02.2007, 14:15
Wohnort: Ruhrpott

Beitragvon SmallAxe » 21.10.2010, 15:19

jochanan hat geschrieben:Tja, wenn ich im Netz suche finde ich viele Hinweise auf Issat Yeambäsaw und mehr als den Wandkalender von der RWA, und das wirst du wohl auch, oder?

Hast DU das mal probiert? Ich habe bei Google ganze sieben (7!) Treffer, diese und deine Seite mitgezählt...Bild
Habe das Thema eh abgehakt da ich von DIR so oder so kein Buch brauche.


jochanan hat geschrieben:Ja die Lehren und Reden, ...mal nicht nur die Reden und die Verfassung lesen, sondern auch die Gesetzbücher und zwar die von RAS TAFARI Unterzeichnet ab 1957 - das ist wofür RAS TAFARI steht!
Aber das steht ja dann total im Gegensatz zu dem was viel von RASTAFARI reden glauben zu wissen...(Kirche, Homosexuelle usw.)

RAS TAFARI hat eine Frau , zu einer Zeit-auch als sie gegangen war 1962- Bob Marley nicht, er "liebte" viel Frauen,oder? - soviel zu Bob und Rastafari livity (meine persönliche Meinung!)

Sag mal, reden wir über die gleiche Person? Anscheinend denkst du das wirklich... Ich habe Bob DIR gegenüber gestellt, nicht Selassie...
Was bei anderen Leuten im Schlafzimmer abgeht interessiert mich nicht...

jochanan hat geschrieben:Musst du auch nicht, sagte ich schonmal- die Antwort reicht mir vollkommen.

Endlich hast du es kapiert, dass ICH mit DIR nicht darüber reden will!!! War das jetzt wirklich soooo schwer??
jochanan hat geschrieben:Man wird jedesmal schlauer (über dich) wenn man mit dir "redet" !

Ich habe dich schon lange durchblickt, ist ja nicht schwer. Je mehr ich deine geistigen Ausdünstungen lese, desto mehr bestätigt sich mein allererster Eindruck...[/quote]

Ich habe auch schon mal einen Rasta gesehen und gesprochen...

Und der war so representativ für die gesamte Gemeinschaft ?

Du bist es sicherlich nicht...
Bild

jochanan
Beiträge: 54
Registriert: 25.09.2010, 15:05
Kontaktdaten:

Beitragvon jochanan » 22.10.2010, 09:14

Hast DU das mal probiert? Ich habe bei Google ganze sieben (7!) Treffer, diese und deine Seite mitgezählt.


ja habe ich, ich habe 10 und unter diesen "kann" man dann das Buch bestellen.

Habe das Thema eh abgehakt da ich von DIR so oder so kein Buch brauche.


das dachte ich mir schon von beginn, es ist einfacher degegen zu sein als sich mit einem Thema zu beschäftigen, wo man ja eh schon so verbohrt ist, dass es auch weiter nichts nützen würde!

Endlich hast du es kapiert, dass ICH mit DIR nicht darüber reden will!!! War das jetzt wirklich soooo schwer??


Wieso endlich, ich habe schon lange vorher gesagt das mich das nicht interessiert, bzw. nicht wichtig ist- am besten schreibst du es jetzt nochmal und machst es extra fett!

Du bist es sicherlich nicht...


Sagte ich nie- nur mehrere, verschiedene, die alle an dem selben Weg arbeiten können ein repräsentativen Eindruck vermitteln- aber ich glaube das wirst du dann wohl doch nicht tun, vondem her ist deine Beurteilung für mich Luft wert!

Benutzeravatar
I live for Marley
Beiträge: 827
Registriert: 16.06.2007, 16:23
Wohnort: Zuhause

Beitragvon I live for Marley » 22.10.2010, 13:44

I live for Marley hat geschrieben:ach ja du hattest mal erwähnt dass haile selassie shashemene den rastas schenkte
warum wurde die schenkung rückgängig gemacht


immer noch nichts?

Benutzeravatar
SmallAxe
Beiträge: 954
Registriert: 28.02.2007, 14:15
Wohnort: Ruhrpott

Beitragvon SmallAxe » 22.10.2010, 15:17

jochanan hat geschrieben:ja habe ich, ich habe 10 und unter diesen "kann" man dann das Buch bestellen.


Ist mir egal, wie du dein Heftchen verkaufen willst, aber so wirst du es nie los...

jochanan hat geschrieben:
SmallAxe hat geschrieben:Habe das Thema eh abgehakt da ich von DIR so oder so kein Buch brauche.


das dachte ich mir schon von beginn, es ist einfacher degegen zu sein als sich mit einem Thema zu beschäftigen, wo man ja eh schon so verbohrt ist, dass es auch weiter nichts nützen würde!


Habe ich was überlesen, was ich geschrieben habe??? Ich habe geschrieben, dass ich kein Buch von DIR haben will!!!

:oops: Hach Mist, ich vergesse immer wieder, dass du dich für jochanan, Gott und Haile Selassie in Personalunion hälst...

jochanan hat geschrieben:Wieso endlich, ich habe schon lange vorher gesagt das mich das nicht interessiert, bzw. nicht wichtig ist- am besten schreibst du es jetzt nochmal und machst es extra fett!

Extra fett geht hier nicht, daher hatte ich das 'nicht' unterstrichen.

Ich glaube du verwechselst hier - mal wieder - was, oder zeige mir eine Stelle, in der du nicht irgendwelche fantasiereichen Behauptungen über mich angestellt hast!

jochanan hat geschrieben:Sagte ich nie- nur mehrere, verschiedene, die alle an dem selben Weg arbeiten können ein repräsentativen Eindruck vermitteln-


Da gehörst DU sicherlich nicht dazu!
jochanan hat geschrieben:aber ich glaube das wirst du dann wohl doch nicht tun, vondem her ist deine Beurteilung für mich Luft wert!


Läßt nur drei Möglichkeiten zu:

a) Du brauchst meine Beurteilung genauso wie die tägliche Luft zum Atmen.
b) Du brauchst keine Luft, weil du jochanan, Gott und Haile Selassie in Personalunion bist.
c) Dein Gehirn leidet unter chronischem Sauerstoffmangel.
d) a), b) und c)
Nach Abwägung aller Aspekte bin ich auf ein eindeutiges D gekommen... :D


Ich wollte nur nochmal anmerken, dass ich in Zukunft deine Existenz ignorieren werde...
Zuletzt geändert von SmallAxe am 22.10.2010, 15:21, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

jochanan
Beiträge: 54
Registriert: 25.09.2010, 15:05
Kontaktdaten:

Beitragvon jochanan » 22.10.2010, 15:18

@ I live for BobMarley:

Das Stück Land, welches der erhabene HERR in Shash zur Verfügung stellte war NICHT ausschließlich für "Rastas", sondern für jene die sich dem "Äthiopismus" angeschlossen hatten und zurück wollten nach Afrika. Haile Selassie I. hat schon vor diesem großen "Zurückführungsgedanke" der Rastafari-Bewegung, anfang der 20er Jahre Bewegung in die Sache gebracht (vgl. Zusatz zur äthiopischen Verfassung 1930 kapitel:Einbürgerung) in dem er einige aus der Karibik zurückhole und ihnen Länderen gab, ausdiesem Grund sind diese Länderein mitzuzählen, ein bekanntes Beispiel dafür ist David Talbot, aus der Karibik(Gudalope?), er arbeitet später im Ministerium für Information und bekam von HIM ein Stück Land geschenkt.

Soweit ich weiß wurde diese Schenkung für Zurückkehrer von der Regierung unter Haile Selassie niemals zurückgenommen, sondern es kam in den Jahren danach mit DERG, Mengistu und Zenawi...

ach small axe,

Ist mir egal, wie du dein Heftchen verkaufen willst, aber so wirst du es nie los...


hast du es nicht verstanden, des es nicht darum geht profit zumachen und es rauszuschleudern ?

in der du nicht irgendwelche fantasiereichen Behauptungen über mich angestellt hast!


nein, ich habe eine Theorie wie es meist bei Menschen ist (Verlust) aufgestellt mehr nicht!

dass du dich für jochanan, Gott und Haile Selassie in Personalunion hälst.


das ist einfach nur lächerlich, wie alt bist du?

Da gehörst DU sicherlich nicht dazu!


es wäre interessant wie du zu dieser Annahme kommst, komisch ich habe dich noch nie auf einem Treffen gesehen, sowohl regional als national, desweiteren arbeitest du kein Stück für die Bewegung...

a) Du brauchst meine Beurteilung genauso wie die tägliche Luft zum Atmen.


Gewiss nicht, aber lasse dich nur weiter aus- für mich ist das Thema mit dir beendet!

Benutzeravatar
RobertNesta
Beiträge: 13
Registriert: 26.10.2009, 18:16

Beitragvon RobertNesta » 11.01.2011, 22:59

ich will jetzt wirklich nicht diskutieren ,aber eine frage habe ich doch:
ich hab das immer so verstanden ,dass der rastafari glaube logischerweise mit der geschichte der afrikaner verknüpft ist,also auch mit der der jamaikaner und dann stell ich mir die frage wie kann sich ein weißer mit der geschichte der schwarzen identifizieren?

ich persönlich gehöre keiner religion an,da mich einfach keine religion so wirklich überzeugt hat,auch nicht rastafari.
ich hab mich intensiv damit beschäftigt nach den (für mich) richtigen werten im leben zu richten und jetzt nach einigen jahren bin ich im absolut reinen mit mir selbst ganz ohne religion bibel und gott
meine eltern sich relativ streng christlich gläubig das hat mich auch beeinflusst genau wie der buddhismus und rastafari und habe aus allem meinen inneren glauben zusammengestellt

ganz klar: innerer friede ist der weg und reggae ist mein wegweiser

peace
Das einzig erleuchtene an Religion ist ein brennender Tempel bei Nacht.


Zurück zu „MARLEY'S KULTUR“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast