Rastafari in Deutschland

Alles über Jamaica, Rastafari, Babylon etc

Moderatoren: JAH-Soldier, Swiss Nauruan Wailer, Strike

Benutzeravatar
Sis.Benjie
Beiträge: 26
Registriert: 10.07.2010, 18:02

Rastafari in Deutschland

Beitragvon Sis.Benjie » 10.07.2010, 19:05

Greetings in the divine name of our Lord and Saviour Jesus Christ, who has revealed himself in the wonderful personality of HIS IMPERIAL MAJESTY HAILE SELASSIE I!
Also Greetings through the Orthodox Faith, which is not a faith of rites, nor writes, but a mystic inborn conception of one man´s heart, in other words, to be born by the Holy Spirit!
Furthermore I greet you through the Twelve Tribes of Israel, once lost and scattered abroad, but founded again 1968 in the likkle Island of Jamaica by our dearly beloved brother, Prophet Gad!!


I greet you through the tribe of Benjamin!!

Ich sehe hier viele Menschen, die Fragen stellen und leider sehe ich noch mehr Menschen, die antworten, die von Rastafari überhaupt keine Ahnung haben...

Deswegen nehme ich mir hier als Member der 12 Tribes of Israel vom Deutschen Haus das Recht heraus, hier einen Beitrag zu schreiben, um Einiges richtig zu stellen.

Leider assoziieren viele Rastafari nur mit Kiffen, Reggae und Dreadlocks, aber keines davon ist ein Muss.

Nun, fangen wir mal von vorne an:
Es gibt mehrere Arten (Unterhäuser) des Rastafari: Die Nyanbinghis, die Bobo Ashantis und die Twelve Tribes of Israel. Diese Häuser unterscheiden sich in Ihrer Ansicht der Dreifaltigkeit. Die Nyanbinghis als auch die Bobo Ashantis (nur in afrikanischen und karibischen Regionen) sehen Selassie als Gott persönlich an, Marcus Garvey als Prophet und Holy Immanuel als Priester.

Die 12 Tribes jedoch glauben an Jesus Christus, der für uns am Kreuz gestorben ist, wir sind also Christen. Haile Selassie ist der gerechte König der Neuzeit (Christ in his kingly charakter) und Dr. Vernon Carrington (Prophet Gad od. Gadman) ist der Gründer dieser Organisation, welche zunächst 1968 auf Jamaika Zuwachs fand. Mittelpunkt und höchste Instanz stellt natürlich Gott, der Allmächtige dar.

Unter anderem, z.B. Bob Marley war 12 Tribe, er repräsentierte den Stamm Joseph.


Ist Rastafari eine Religion oder einfach eine Art zu Leben?
Es ist definitiv beides!! Wir lesen die Bibel (Scofield Study Bible), aber nicht nur das, wir gestalten auch unser Leben nach ihr.
Gadman riet uns, ein Kapitel am Tag zu lesen und die die Wahrheit für sich selbst herauszufinden.

Wenn jeder die Wahrheit selbst herausfinden soll, warum gibt es dann die 12 Tribes?
Wir sind keine Kirche, wir wollen auch kein Geld machen, Leute abzocken oder ähnliches. Wir sind eine "Organisation for repatriation", für unterstützen uns gegenseitig, um nach Afrika zu kommen.
Each one teach one... Was bedeutet, jeder lehrt jeden. Einer allein sieht eine Sache immer nur von einer bestimmten Seite, aber im Gespräch können alle Gesprächspartner mehr als das erkennen und ein Gesamtbild entsteht.
Und: Nichts gibt so viel Kraft, als wenn einige im Namen Gottes zusammen kommen und miteinander singen und die Bibel lesen.

Wie lebt ein Rasta? Gibt es Regeln?
Unser Lebensmittelpunkt ist in jeden Fall Gott. Es steht jedem frei, wieviel Zeit und Mühe er hier investieren will, denn es nichts ein Muss. Jedoch steht schon in der Bibel, dass wer Gott liebt, sein Wort erforschen soll. Und Gottes Gebote kennt wohl jeder. Jesus Christus fasste es nochmal zusammen: Liebe Gott und liebe deinen Nächsten wie dich selbst!
Das ist das Wichtigste!
Alles andere, ob man nun vegan, vegetarisch, mit Dreadlocks, mit Kiffen, mit Reggae usw. lebt oder nicht, ist Nebensache und darum geht es auch nicht!
Viele meiner Brüder und Schwestern verzichten auf Schweinefleisch, weil dies im Alten Testament als unrein gilt. Hierbei sollte jedoch jeder auf sein eigenes Herz hören, Jesus hat die Reinheitsgesetze im NT aufgehoben. Ich persönlich empfinde Greuel gegen Schwein und esse es somit auch nicht.
Wie oben schon erwähnt, riet Gadman uns, ein Kapitel am Tag zu lesen (als Richtlinie, damit man sich regelmäßig mit den Worten Gottes beschäftigt)
Die 12 tribes sind das einzige Haus, in dem "weiße Rastas" akzeptiert werden, bei den Bobo Ashantis auch, jedoch muss man sich hier erst unter Beweis stellen, auch sind die anderen Häuser um einiges strenger, was Sitten und Regeln anbelangt, Frauen gelten z.B. als unrein, wenn sie ihre Tage haben und Männer sowie Frauen haben stets ihr Haar vor Ungläubigen zu bedecken. Sie halten regelmäßig Sabbatfeiern ab.

Bei den 12 tribes muss niemand sich bedecken, wir Sistas bedecken unser Haupt nur, wenn wir die Bibel aufschlagen, aus Respekt vor dem Allmächtigen (siehe Bibel). Wir halten jeden Freitag Abend "Friday vibes", wo wir zusammen kommen, essen und uns unterhalten (Sabbat beginnt Freitag Abend), außerdem monatliche Meetings ähnlich einer heiligen Messe.


Was hat es mit den Stämmen auf sich?
Jakobs 12 Söhne, die im Laufe der Generationen Stämme bildeten. Sowohl im AT, als auch im NT wird immer wieder darauf hingewiesen. Jesu Jünger bestanden auch aus den 12 Stämmen Israels, jeder Apostel für einen Stamm. In der Offenbarung heißt es, dass Israel erneut versammelt werden wird. Dies hat Gadman für uns erledigt, indem er die Organisation gründete und weltweit Häuser aufmachte.
Natürlich kann man in der heutigen Zeit nicht mehr seine Herkunft so weit verfolgen, in unserer Zeit ist es eher eine Art spirituelles Israel.
Jeder Stamm symbolisiert einen Monat im Jahr. Je nach Geburtsdatum und dem Stand des Monats zu diesem Zeitpunkt ist unsere Persönlichkeit unterschiedlich formiert. (Ähnlich der Sternzeichen, nur dass Gott um die Persönlichkeitseigenschaften und der Wirkung des Mondes auf den Menschen schon immer wusste und damit kein Geld verdienen will wie all die Sternendeuter und Wahrsager).

Warum Repatriation? Rückkehr nach Afrika?
In der Offenbarung wird vom Endkampf zwischen Gut und Böse, und dem Untergang der Welt gesprochen. In der Endzeit wird man den westlichen Mächten nicht mehr entfliehen können. Mit Chips und all der Elektronik wird die Menschheit "versklavt" und immer verfolgbar sein. (das Mal des Tieres) Gott gibt uns in der Bibel einen Ratschlag, einen Ort an dem wir sicher sein werden - das Land Kusch (= Äthiopien, Afrika).
Seine Kaiserliche Majestät Haile Selassie I schenkte uns Land in Shashemene, Äthiopien, damit wir dort leben können und sicher sind.
Back to the roots, wo das System uns nicht erreichen kann.

Warum H.I.M Selassie I?
Seine Kaiserliche Majestät ist DER gerechte König der Neuzeit, wie auch Jesus Christus vereint er alle 12 Stämme in sich. Selassie regierte mit Gott und durch den Glauben. Unter anderem setzte er sich dafür ein, dass sein Volk die Bibel in der Landssprache erhielt.
Die Bibel sagt uns , dass der Thron von Judah auf Erden existieren wird bis die Welt untergeht. Selassie mit Menelik als Vorfahren (Sohn von König Salomo und der Königin von Saba) war der rechtmäßige Thronfolger der Königslinie Davids.

Abschließend einige mahnende Worte:
Sogenannte "Freestyle-Rastas" zerstören nicht nur unser Image, sie fügen meist Attribute des Hinduismus hinzu und zerstören unsere Message, die da heißt: Es gibt nur einen Gott!!
All das kosmische Zeugs, Lichtstrahlenergie-geschwafel usw. hat nichts mit Rastafari zu tun!!

Wie gesagt, gibt es in Deutschland ein Haus der 12 Tribes of Israel.
Und jeder, der interessiert ist, kann uns gerne zu einem Meeting besuchen und auch Member werden. Wir freuen uns! Wir dealen nur nicht mit Hausklingelattacken! Das Haus befindet sich in Bayern. Für nähere Infos bei Interesse einfach PM schreiben.

Für weitere Fragen, Anregungen steh ich zur Verfügung ;)

Benutzeravatar
ReggaeMatze
Beiträge: 570
Registriert: 15.12.2006, 18:39
Wohnort: Kosmos
Kontaktdaten:

Beitragvon ReggaeMatze » 11.07.2010, 01:51

mal so reinhypthetisch.


wenn ich jetz als ungläubiger dich treffen würde, müsstest du deine haare bedecken ? :D
Bild

Benutzeravatar
New Dubby Conqueror
Beiträge: 162
Registriert: 29.09.2008, 12:20
Wohnort: Third Stone from Sun
Kontaktdaten:

Beitragvon New Dubby Conqueror » 11.07.2010, 08:43

ReggaeMatze hat geschrieben:wenn ich jetz als ungläubiger dich treffen würde, müsstest du deine haare bedecken ? :D


Hättest du den Text gelesen, könntest du dir die Frage selbst beantworten. :roll:
We've been down in captivity so long.
If we must fight, we fight to be free so strong
They say the sun shines for all but in some people world it never shine at all.

Benutzeravatar
ReggaeMatze
Beiträge: 570
Registriert: 15.12.2006, 18:39
Wohnort: Kosmos
Kontaktdaten:

Beitragvon ReggaeMatze » 11.07.2010, 11:41

New Dubby Conqueror hat geschrieben:
ReggaeMatze hat geschrieben:wenn ich jetz als ungläubiger dich treffen würde, müsstest du deine haare bedecken ? :D


Hättest du den Text gelesen, könntest du dir die Frage selbst beantworten. :roll:


ja ach ne, wer erlaubt es dir eigentlich mich überhaupt zu kritisieren ?

ich wollte dass nur noch mal erklärt haben, weil ich es doch leicht lächerlich finde.. ^^
Bild

Benutzeravatar
Sis.Benjie
Beiträge: 26
Registriert: 10.07.2010, 18:02

Beitragvon Sis.Benjie » 11.07.2010, 13:12

Ich bin ja kein Bobo. Deswegen muss ich gar nichts bedecken... Aber für mich persönlich hab ich entschieden, mein Haupt (nicht die Haare) zu verdecken, wenn ich in der Bibel lese, aus Respekt und Demut.
12 Tribes of Israel = keine innerorganisationelle Gebräuche und Vorschriften, keine Rituale, finde die Wahrheit für dich selbst

Lies den Text...

Und selbst wenn ichs machen würde, versteh ich die Welt nicht, die sich dran aufhängt...

Ich will dir was näher bringen:
Nehmen wir mal an, du trägst eine Hose, die mir persönlich überhaupt nicht gefällt. Was kümmert es mich, wir sind verschiedene Leute mit verschiedenen Geschmäckern und Ansichten. Die Bibel sagt: Urteile nicht! Und: Wie du von anderen behandelt werden willst, behandle also! Selbst wenn es für dich "lächerlich" erscheint, dass Bobos ihr Haupt bedecken. Juden tun dies auch in verschiedensten Situationen... Respekt to their humbleness!!


"Watch your thoughts, for they become words.
Watch your words, for they become actions.
Watch your actions, for they become habits.
Watch your habits, for they become character.
Watch your character, for it becomes your destiny.”
(Frank Outlaw & Haile Selassie I)

Benutzeravatar
ReggaeMatze
Beiträge: 570
Registriert: 15.12.2006, 18:39
Wohnort: Kosmos
Kontaktdaten:

Beitragvon ReggaeMatze » 11.07.2010, 14:29

ohne worte, ich seh schon dass man mit extrem gläubigen menschen nicht diskutieren kann ...
Bild

Benutzeravatar
New Dubby Conqueror
Beiträge: 162
Registriert: 29.09.2008, 12:20
Wohnort: Third Stone from Sun
Kontaktdaten:

Beitragvon New Dubby Conqueror » 11.07.2010, 16:08

ReggaeMatze hat geschrieben:ohne worte, ich seh schon dass man mit extrem gläubigen menschen nicht diskutieren kann ...


Das Gleiche gilt wohl auch für Leute wie dich. Um deine Frage zu beantwortet: ich erlaube es mir mal selber andere Leute zu verbessern, erst recht Hinterwäldler wie dich. Wer dämliche Fragen stellt, bekommt gleichwertige Anworten...
We've been down in captivity so long.

If we must fight, we fight to be free so strong

They say the sun shines for all but in some people world it never shine at all.

Benutzeravatar
ReggaeMatze
Beiträge: 570
Registriert: 15.12.2006, 18:39
Wohnort: Kosmos
Kontaktdaten:

Beitragvon ReggaeMatze » 11.07.2010, 16:32

die frage war extra "doof" gestellt , war natürlich klar, dass dann so nichtsnutze wie du kommen müssen und mich verbessern müssen. und wer ist wohl der hinterwälder hier ? lol kleines.
Bild

Benutzeravatar
Strike
Moderator
Beiträge: 966
Registriert: 02.09.2005, 04:54
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon Strike » 11.07.2010, 17:35

Warum so Aggresiv? Ich finde Sis.Benjie hat deine Frage doch ordentlich beantwortet?

Naja vieleicht die Wärme. :wink:

Sie hat doch gesagt das sie das nicht tut und ebenfalls aber auch was sie davon hält? Was für eine Antwort willst du denn noch?

Ist doch jedem seine sache, was er tut. Du machst bestimmt auch sachen, die andere lächerlich finden?

Ist ja auch in Ordnung etwas nicht zu mögen. Aber denke solange Menschen damit niemand schaden, soll doch jeder machen was man will.

Bin jetzt auch kein freund von verhüllung, aber jede soll das machen was er für richtig hält. Das einzige wo ich bissl was dagegen hab sind die komplett Verhüllung im Islam (Burka etc.) und natürlich erzwungende verhüllung.
Fick nicht die Welt, sondern schwänger sie!

Benutzeravatar
I live for Marley
Beiträge: 827
Registriert: 16.06.2007, 16:23
Wohnort: Zuhause

Beitragvon I live for Marley » 11.07.2010, 18:42

aber was ich noch zu bekritteln habe :D :D
ist dass sie überwiegend über die tribes schrieb und sagte sie würde uns über rastafari aufklären (klar ists ein teil davon aber noch lange nicht alles)
da du neu im forum bist schreib ich lieber noch dazu das das mit dem bekritteln scherzhaft gemeint ist

Benutzeravatar
Sis.Benjie
Beiträge: 26
Registriert: 10.07.2010, 18:02

Beitragvon Sis.Benjie » 21.07.2010, 22:41

Das Thema ist ziemlich umfangreich.
Was wollt ihr über die Nyahbinghi und Bobos erfahren? Ich werd versuchen, eure Fragen zu beantworten.
Wie gesagt, bin für Fragen und Anregungen offen.

jochanan
Beiträge: 54
Registriert: 25.09.2010, 15:05
Kontaktdaten:

Beitragvon jochanan » 25.09.2010, 15:25

Gesegneten Tag wünsche ich in dem Namen unseres Erlösers qadamawi Haile Selassie, dem Herr der Herren, den König der Könige, dem Siegreichen Löwen vom Stamme Judah,

sei gegrüßt Schwester Benjie und alle anderen Leser,

da es ja sellten ist das sich jemand aus dem Deutschen Haus (wobei es ja zwei mal gab, eines offiziel und eines inoffiziel- aber du kommst sicher aus Weiden) der TTI's sich öffentlich zu Wort meldet möchte ich hier ein paar Dinge anmerken.

Ist Rastafari eine Religion oder einfach eine Art zu Leben?
Es ist definitiv beides!! Wir lesen die Bibel (Scofield Study Bible), aber nicht nur das, wir gestalten auch unser Leben nach ihr.
Gadman riet uns, ein Kapitel am Tag zu lesen und die die Wahrheit für sich selbst herauszufinden.


Der Name (Ras Teferi) und die damit verbundenen Taten sind ganz wichtig zu erwähnene. Die wenigsten wissen eigentlich was der gutmütige HERR so den ganzen Tag machte, wie ER sich hier und da verhielt ...

Wenn jeder die Wahrheit selbst herausfinden soll, warum gibt es dann die 12 Tribes?


Im folgendem erklärst du aber sehr wenig zu dieser Fragestellung!

Meine Fragen daher:
1. worin unterscheidet ihr euch zu den Zwölf Stämmen, bzw. wo sind die genauen Verbindnungen zu den alten Stämmen? Gibt es überhaupt eine Verbindung zum alten Israel?

2. Wie genau kam es zu den Einteilungen von Körperteilen/farben zu Stämmen?

3. Im bezug zu den Stämmen, ihr sprecht auch von 144.000 Auserwählten (Offenbarung 7, 1-8) die vor IHM niederknien (ihr bezieht euch ja auf euch selber) - aber was ist mit den anderen die vor dem Thron knien ( Off. 7,9 ff.), auch jene kommen ins Paradise! Da ich teil der nationen bin (vgl. HIM 1930 Krönung und Staatsbesuch in BRD 1954-1974) muss ich dann Member sein? Ich denke nicht.

4. Amha Selassie
Eure Organistation ist die so ziemlich einzigste, auch im öffentlichem Leben, die die Selbstkrönung von amha Selassie befürwortet, obwohl er sich im jahre 1960 des Hochverrates an HIM beginn und nach den regeln des Kaiserreiches gar nicht die Berechtigung hatte sich zu Krönen im Exil. Desweiteren hatte Haile Selassie seinen Enkel (Zara yakob) am 13.4.1974 zum Thronfolger erklärt und nicht Amha Selassie? warum akzeptiert ihr einen Exil Kaiser, der sein Land, Volk und Kaiser verraten hat?
Zuletzt geändert von jochanan am 25.09.2010, 19:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
I live for Marley
Beiträge: 827
Registriert: 16.06.2007, 16:23
Wohnort: Zuhause

Beitragvon I live for Marley » 25.09.2010, 17:19

scheisse mann das thema bekommt ja eine richtige brisanz
wer ist amha und was für ein verrat

und wenn du von eure organisation redest welche ist dann deine?(wenn du überhaupt zu einer gehörst)

freu mich auf antworten

jochanan
Beiträge: 54
Registriert: 25.09.2010, 15:05
Kontaktdaten:

Beitragvon jochanan » 25.09.2010, 18:56

Lang und Ewig lebe der HERR Qadamawi Haile Selassie JAH RASTAFARI

scheisse mann das thema bekommt ja eine richtige brisanz


ich bitte um eine andere ausdrucksweise

wer ist amha und was für ein verrat


ich mach es kurz und knapp: asfa wossen haile selassie, der erst geborene Sohn von kaiser Haile Selassie, dessen Tauf/Krönungsname Amha Selassie ist.
Der Verfassung von 1931 verpflichtete sich der Sohne Amha (ich verwende diesen Namen damit man besser unterscheiden kann zu asfa Wossen Asserate Kassa) sein Land, sein Volk und den Kaiser bis zum Tode zu verteiligen.
1960 kam es zum Putschversuch einiger Militärs in Äthiopien, als nun der gütige HERR zurückkehrte warf sich sein Sohn vor ihn nieder und der HERR sagte zu ihm, dass er "nicht wisse wie ein kaiser zu sterben hat."
Damals hatte man angeblich Amha eine Waffe vorgehalten damit er eine absetzung des Kaisers über radio verbreiten sollte. Hier liegt der Verrat- hätte amha so wie er damals 1960 beteuerte für das Land gekämpft, dann hätte er sich bis zum Tode geweigert das Land zu verraten- daher auch der Spruch von Haile Selassie.
Im Jahre 1975 aber sagte dann amha Selassie, im Exil, "glauben sie eigentlich ich hatte wirklich nichts damit zu tun (1960). Natürlich !"
Ich meine detailierter, genauer und präziser kann man das nicht haben.

Irgendwann in den 90er, glaube 1997, hat sich dann amha im Exil krönen lasse obwohl vier Punkte, die zwingend notwendig sind nicht vorhanden waren.:

1. Land /Reich (hatte Amha keins) 2.Geistliches Oberhaupt/Krönung in Äthiopien (einige geistliche waren anwesend aber nicht der höchste, Krönung im ausland und nicht in Äthiopien) 3.Thronfolgerregel (amha war durch den Erlass von 13.4.1974 gar kein Thronfolger mehr) und 4. Titelabfolge ( um Kaiser zuwerden muss man erst König sein, vgl. 1928 Krönung von haile Selassie zum König damit er Kaiser werden konnte, und Haile Selassie hat nach der Krönung 1930 seinen Sohn an KEINEM Tag die Würde eines Königs verliehen und damit den Weg zum Thron)

und wenn du von eure organisation redest welche ist dann deine?(wenn du überhaupt zu einer gehörst)


Wenn ich von WIR reden, oder UNS, rede ich von allen Brüder und Schwestern gemeinsam, denn wie die Schwester schon schrieb unterscheiden sich die Houses in einigen Punkten, wobei ich eher eine Differezierung in liberal und radikal machen würde- auf der einen Seite stehen die TTI's (liberal) und auf der anderen Seite die Bobos oder die Nyahbinghi (radikal).

Ich persönlich gehöre keinem House an, es ist auch nicht sonderlich wichtig dies zu tun, wie ich schon hinwies auf die besagte Stelle in der Offenbarung (7, vers 9) .


freu mich auf antworten



würde ich auch, denn bisher hat mir ein TTI auf meine Fragen nicht geantwortet oder auch nicht antworten können...

...noch einen nachgetragene Frage/Stellungnahme:

Unser Lebensmittelpunkt ist in jeden Fall Gott. Es steht jedem frei, wieviel Zeit und Mühe er hier investieren will, denn es nichts ein Muss. Jedoch steht schon in der Bibel, dass wer Gott liebt, sein Wort erforschen soll. Und Gottes Gebote kennt wohl jeder. Jesus Christus fasste es nochmal zusammen: Liebe Gott und liebe deinen Nächsten wie dich selbst!
Das ist das Wichtigste!
Alles andere, ob man nun vegan, vegetarisch, mit Dreadlocks, mit Kiffen, mit Reggae usw. lebt oder nicht, ist Nebensache und darum geht es auch nicht!


Den letzten Satz finde ich schlichtweg irretierend. Du schreibst das wir das Wort des HERRN erforschen sollen und demnach sie auch annehmen, dem spreche ich voll zu- nur dann wenn man liest sieht man, dass z.B. die vegane Ernährungsweise diejenige ist die von Gott dem Menschen gegeben wurde (vgl. Ernährung im Paradise), erst dananch kamen reine und unreien Tiere hinzu- wobei wir jetzt dann auch unterscheiden müsste bei z.B. der damaligen Milch (unbehandelt) und der heutigen Milch (behandelt ohne Vitamine - nicht alles ist gleich). Desweiteren geht es um alkohol, die schrift sagt ganz eindeutig wie es damit zu handhaben ist.
Ernährung und Livity sind ein ganz wichter bestandteil von RAS TAFARI, auch wenn es bei euch ja nicht so ganz (bei vielen auch garnicht) eingehalten wird!

Desweitern möchte ich anmerken, dass nicht nur Frauen unrein sein können, sondern auch Männer (3. Mose)

Benutzeravatar
I live for Marley
Beiträge: 827
Registriert: 16.06.2007, 16:23
Wohnort: Zuhause

Beitragvon I live for Marley » 26.09.2010, 19:53

da du ja ein sogenannter freestyle rasta bist wie ein tt mitglied in diesem forum schrieb (soll jetzt nciht beleidigend sein)
an welche grundsätze glaubst du
orientierst du dich nach dem alten testament oder verschiedenen grudsätzen der houses oder sonstiges?


Zurück zu „MARLEY'S KULTUR“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste