Reggae und Gewalt?

Hier kommt alles rein was mit Bob Marley zu tun hat

Moderatoren: Swiss Nauruan Wailer, Strike, JAH-Soldier

Benutzeravatar
Magl
Beiträge: 2
Registriert: 13.01.2007, 14:33
Wohnort: Schweiz

Reggae und Gewalt?

Beitragvon Magl » 13.01.2007, 15:09

Bob Marley singt immer von Frieden, Freiheit, Freude usw... :daum:
Ich wollte von euch wissen, liebe Leser, ob Bob Marleys Musik euch von Gewalt abhält!
Seid ihr gewalttätiger, durch Reggae nicht zu beeinflussen oder total friedlich?
One good thing about music, when it hits you feel no pain!

Benutzeravatar
ganjamuffin
Beiträge: 988
Registriert: 27.07.2006, 20:55
Wohnort: awa
Kontaktdaten:

Beitragvon ganjamuffin » 13.01.2007, 18:19

ich bin sicher nich gewalttätig aber des liegt eher am kiffen als am reggae...bzw. auch zu meiner reggaehochphase hab ich mir bei paar leuten auch gedacht wie guts doch wär wenn ich denen mal eine reinhaun würd^^ aber des bringt eh nix...
und durchs kiffen hab ich einfach kein bock mich zu schlagen weil des viel zu stressig is^^ außerdem is gewalt ja nich wirklich ne lösung...(außer bei nazis evtl^^)
Bild
Das einzig wirklich Wichtige ist unser Bewußtsein. Das Bewußtsein bestimmt die Frequenz, in der wir uns befinden.

rastawomen
Beiträge: 84
Registriert: 01.10.2006, 17:35
Wohnort: FREIBURG

Beitragvon rastawomen » 13.01.2007, 18:56

blessings
ja total meine nicht rasta zeiten waren in diesem punkt nicht sehr lobenswert... sobald einer mich irgendwie krass angemacht hat bin ich auch als frau schon ziemlich abgegangen weil ich dachte sie hätten es verdient. doch wenn es heute um gewalt geht ist es für mich sehr schwer überhaupt zu verstehen warum das sein muss und was es überhaupt alles soll....
overcome them with rastasmile!!!
CHRIST IS RASTAFARI

Benutzeravatar
chillaz
Beiträge: 571
Registriert: 04.08.2006, 17:59
Kontaktdaten:

Beitragvon chillaz » 13.01.2007, 19:03

ich denke es liegt nicht unbedingt an Bob Marleys musik. Das liegt an der Einstellung und die leute die meistens reggae hören sind halt häufig nicht so gewaltbereit wie z.b. metaller ( was nich heißen soll das jeder der metal hört gewaltbereit ist)
education is the Key!
Sizzla Kalonji

Bild

Exodus
Beiträge: 53
Registriert: 08.01.2007, 19:39
Wohnort: Kingston
Kontaktdaten:

Meine Antwort

Beitragvon Exodus » 13.01.2007, 20:35

Reggae bzw. Bob Marleys Musik hat mich ziemlich beeinflusst. Wenn mich früher jemand angemacht hat, kam es gleich zu einer verbalen oder manchmal auch körperlichen Schlägerei. Heute lassen mich Beleidigungen kalt. Ich ziehe einfach mein Ding durch, egal was andere sagen oder machen.

Jah Live

Benutzeravatar
JAH-Soldier
Beiträge: 189
Registriert: 25.05.2006, 20:41

Beitragvon JAH-Soldier » 13.01.2007, 20:51

blessings,
früher war ich zwar nicht gewaltbereit, aba ich hab meinen hass und unzufriedenheit oft gegen mich selbst gewendet und mich selbst gehasst oda verletzt. durch bob marley, aba auch durch anderen reggae habe ich einen besseren zugang zu JAH gefunden und rastafarI gibt mir kraft mich nicht unterkriegen zu lassen. außerdem lebe ich nach dem prinzip von WordSoundPower. das wort ist viel mächtiger als jede art von körperlicher gewalt. JAH hat alles allein mit seinen worten geschaffen!
Psalm14
[6] Ye have shamed the counsel of the poor, because the LORD is his refuge.
[7] Oh that the salvation of Israel were come out of Zion! when the LORD bringeth back the captivity of his people, Jacob shall rejoice, and Israel shall be glad.

Benutzeravatar
AfricaUnite
Beiträge: 136
Registriert: 29.08.2006, 11:20

Beitragvon AfricaUnite » 13.01.2007, 21:56

Mmm...also ich bin und war noch nie wirklich gewalttätig, bin eher so der friedliche Mensch^^ . Aber bevor ich Reggae und so weiter gehört habe, habe ich mich schon über viele leute aufgeregt, über ihre dummheit und über ihre Einstellungen und so aber jez denk ich immer nur JAH will judge the right!!!
Girl, won't you go home, go home to your mama :D?!

Benutzeravatar
MerlinK93
Beiträge: 35
Registriert: 13.01.2007, 20:49
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon MerlinK93 » 13.01.2007, 22:24

Also ich war früher als ich noch in der 3 und 4 klasse war sehr brutal ich habe mich sehr oft geprügelt. aber ich sage immer zu mir und meinen freunden die genauso waren das man älter und vernünftiger wird.
LG MerlinK93

Benutzeravatar
MasterBOB
Beiträge: 141
Registriert: 06.07.2006, 19:02

Beitragvon MasterBOB » 14.01.2007, 14:16

War eigentlich auch nicht so der ruhige Typ. Aber als ich angefangen hab zu kiffen und Reggae zu hören bin ich die Ruhe in Person :wink: . Aber es ligt jetzt sicher an der Einstellung. Denn mit Kiffen habe ich schon lange aufgehört. Viele meiner Kollegen finden es lustig wie ruhig und gemütlich mich verhalte, wie wärend dem laufen... ich bin immer der letzte der gemütlich hinterher läuft und Bob hört :daum:

cunky
Beiträge: 83
Registriert: 16.11.2006, 15:40
Wohnort: Wittmund

Beitragvon cunky » 15.01.2007, 00:20

MasterBOB hat geschrieben:War eigentlich auch nicht so der ruhige Typ. Aber als ich angefangen hab zu kiffen und Reggae zu hören bin ich die Ruhe in Person :wink: . Aber es ligt jetzt sicher an der Einstellung. Denn mit Kiffen habe ich schon lange aufgehört. Viele meiner Kollegen finden es lustig wie ruhig und gemütlich mich verhalte, wie wärend dem laufen... ich bin immer der letzte der gemütlich hinterher läuft und Bob hört :daum:


dito...bis auf das ich net mitm kiffen aufgehört hab....ich kiffe aba sowiso sso gut wie ganet^^

Swiss Nauruan Wailer
Moderator
Beiträge: 416
Registriert: 27.11.2005, 14:43
Wohnort: Basel, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Reggae und Gewalt?

Beitragvon Swiss Nauruan Wailer » 15.01.2007, 11:13

Magl hat geschrieben:Bob Marley singt immer von Frieden, Freiheit, Freude usw... :daum:


falsch... sag mir, was in folgenden Liedern von "Frieden, Freiheit, Freude" gesungen wird: "Crazy Baldhead", "Concrete Jungle", "Guiltiness", "So Much Trouble In The World", "So Much Things To Say", "The Heathen", "Exodus", "Johnny Was", "Babylon System", etc. etc.

beim reggae gehts nicht um friede, freude, eierkuchen... reggae ist keine "island in the sun"-musik, keine "chillout"-musik...
De heathen back dey 'pon de wall...
Naoero eko dogin.

Benutzeravatar
ganjamuffin
Beiträge: 988
Registriert: 27.07.2006, 20:55
Wohnort: awa
Kontaktdaten:

Beitragvon ganjamuffin » 15.01.2007, 13:13

jo is richtig...gibt allerdings auch "chillout-sachen"
Bild

Das einzig wirklich Wichtige ist unser Bewußtsein. Das Bewußtsein bestimmt die Frequenz, in der wir uns befinden.

Benutzeravatar
chillaz
Beiträge: 571
Registriert: 04.08.2006, 17:59
Kontaktdaten:

Beitragvon chillaz » 15.01.2007, 15:21

ich würde sagen er singt sowohl über frieden, liebe als auch über kriege und probleme.
Wär ja auch komisch wenn er immer nur über tolle dinge singen würde, da er ja selbst aus nicht so guten verhältnissen kommt und ne zeit lang in Slums in kingston gewohnt hat
education is the Key!

Sizzla Kalonji



Bild

Kiespick
Beiträge: 25
Registriert: 20.01.2007, 19:54

Sind wir Rastafarians ?!

Beitragvon Kiespick » 20.01.2007, 22:03

Tach!

Ich bin schon seit der 6.Klasse ein leidenschaftlicher BoB-Anhänger und hab seit her immer seine Philosophien geliebt und gelebt(außer das mit dem Kiffen, das fing ich erst mit 15 an). Daher hab ich auch nie Stress gehabt( kam sogar mit Rechts gerichteten relativ gut aus, weil ich wusste mit ihnen umzugehen). :daum: Dank Selassie!!!!
Bis ich eines Tages nach einem "Gute-Nacht-Spliff" beim Zelten unangenehmen Besuch bekam! Es kam nämlich aufeinmal eine Gruppe von etwa sechs Faschos zu unserer Zeltgruppe, kappten unsere Zeltleinen, kipten einen von uns der draußen schlief Bier übern Latz und Einzelne von denen riefen ständig: "Ihr scheiß Ökos, jetzt seit ihr drann!" Ich kam mitlerweile aus dem Zelt gekrochen, um die Lage zu überblicken und fragte was anliege und zu was diese Aktion führe :shock: . Die fühlten sich natürlich gleich provoziert und motzten einen an, bis einer von denen, so einer in meiner Größe jedoch durchtrainiert, auf mich zu lief und nach mir schlug :conf: . Dem ich jedoch auswich und in mein Zelt schupste, um anschließend noch mal zu fragen wieso das nötig war. Es gab jedoch keine Reaktion auf mein Fragen und er griff mich erneut an. Irgendwie schaffte ich es jedoch in meinem breiten Zustand ihn nach ner Weile die Nase zu brechen, sodass andere aus der Sippe mich ziemlich anmotzten und mir drohten.
So nen scheiß hatte ich noch nie erlebt und ich kam mir dadurch auch schlecht vor und entschuldigte mich bei den Beteiligten, was sie leider nicht abhielt mir weiterhin die Faust anzubieten. Die Mädels unserer Gruppe schafften es letztendlich die Fronten auseinander zu halten. Denn mitlerweile ging in diesen Tumult in mir eine selbstzerstörerische Wut hervor. Ich dachte zuvor eigentlich, dass in jedem Menschen, im tiefsten inneren, etwas gutes und wohlwollenes steckt. Doch diese Begegnung warf alles um! Ich fühlte mich wie Bob nachdem auf ihn geschossen wurde und er den Glauben an das Gute im Menschen verlor! Und über soviel falsche Persönlichkeit machte sich halt ein tiefer Unmut in mir breit, sodass ich jeden einzelnen von denen am liebsten den Schädel zertrümmert hätte.
Ich bin aber nicht so! Daher schrie ich sie an und fragte ob deren Eltern alle solz auf sie sind für dass was sie so machen. Ehe der erste zurück pöpeln konnte, fing ich sie an zu bemitleiden und beschrieb sie alle als in sich gekehrte traurige Jungs mit einer Clownsmaske etc. , während ich mit ner leeren Weinflasche gestikulierte. ........naja der Rest steht nicht zur Sache!
Was ich sagen will ! Jeder Bob Marley-Fan und Kifffer soll sich in klaren werden, dass ihr an euch glauben sollt! Glaubt an DAS "Shining!" Mit dem seit ihr unantastbar! Rasta ist in jeden von uns und jeder kann, wie Bob es einst tat, mit seinen Worten kämpfen! Überzeugt und konfrontiert die Gewalt mit der Menschlichkeit, die in jeden ruht! Denkt immer daran, jeder Mensch zeigt nicht sein wahres Ich! Jeder versucht etwas anderes zu sein! Ob er lässig, wie ein Hiphopper, protzig oder dumm, wie ein Techno usw. ist , jeder ist innerlich gleich! Wobei jedoch diese Menschen nicht Frei sind! Denn sie lassen sich halt von solchen Zwängen leiten, wie Gruppenzwang. Nur wir Rastas, wenn wir auch wirklich die Philosophie Selassies verstehen und leben sind freie Menschen! Wenn ihr es nicht tut dann seit ihrs nicht!

Benutzeravatar
ganjamuffin
Beiträge: 988
Registriert: 27.07.2006, 20:55
Wohnort: awa
Kontaktdaten:

Beitragvon ganjamuffin » 21.01.2007, 14:40

awa....für mich sin viele die ein auf reggae machen auch nur maskenträger, ich versteh net wieso rasta sein immer so als das ultimative dargestellt wird^^ es gibt immer leute die sagen, dass andre nur ne maske tragen und dass könn die leute nich akzeptiern und sehn nur ihren eignen weg als den richtigen...des is meiner meinung nach für einen rictigen rasta viel zu intolerant...lasst die leute einfach leben wie sie leben wolln. aus.

und wegn den nazis: also nazis sin find ich fast die einzige gruppe von menschen bei denen reden nix hilft....alle die immer davon reden man muss sie mit liebe überzeugen und blablabla ham scheinbar noch nie kontakt mit nem nazi gehabt...bei solchen leuten hilft reden überhaupt nich, wirklich nur gewalt^^ wenn man sie halt ändern will^^ aber man kann sie auch einfach ihr tolles leben leben lassen und dann passt das auch^^

übrigens: woher willst du wissn, dass jeder mensch nich sein wahres ich zeigt? du also auch?^^
Bild

Das einzig wirklich Wichtige ist unser Bewußtsein. Das Bewußtsein bestimmt die Frequenz, in der wir uns befinden.


Zurück zu „HAUPTFORUM“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste