Dr. Josef Issels - Rottach-Eggern

Hier kommt alles rein was mit Bob Marley zu tun hat

Moderatoren: Swiss Nauruan Wailer, Strike, JAH-Soldier

Benutzeravatar
chillaz
Beiträge: 571
Registriert: 04.08.2006, 17:59
Kontaktdaten:

Beitragvon chillaz » 04.06.2008, 20:35

education is the Key!
Sizzla Kalonji

Bild

Benutzeravatar
RoadToZion
Beiträge: 226
Registriert: 31.10.2007, 20:33
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitragvon RoadToZion » 04.06.2008, 21:26

"If your brother weak than you must help him if you`re strong;if your sister lost than you must help her find her way; She might just be the one to have to help you out some day; Love you one another for the father loves us all; " (Damian Marley)

Benutzeravatar
I live for Marley
Beiträge: 827
Registriert: 16.06.2007, 16:23
Wohnort: Zuhause

Beitragvon I live for Marley » 08.06.2008, 15:56


Benutzeravatar
chillaz
Beiträge: 571
Registriert: 04.08.2006, 17:59
Kontaktdaten:

Beitragvon chillaz » 08.06.2008, 18:43

education is the Key!

Sizzla Kalonji



Bild

Benutzeravatar
SmallAxe
Beiträge: 954
Registriert: 28.02.2007, 14:15
Wohnort: Ruhrpott

Beitragvon SmallAxe » 02.07.2008, 22:11

Bild

mistymorning
Beiträge: 4
Registriert: 07.04.2011, 19:39

Beitragvon mistymorning » 13.04.2011, 22:59

Es war auf dem Ringberg. Er ist mit der Seilbahn einige Male rauf gefahren und einmal im Oktober selber hinauf gelaufen. Oben hat es ein grosses Kreuz. Wenn man von unten nach oben läuft hat es einen Teich mit einer Brücke rüber. Auf dieser Brücke hatte Bob mal einen eptileptischen Anfall und fiel fast ins Wasser. Es gab 2 Kliniken. Eine von Issels in Bad Wiessee und eine grössere Regionale in Rottach-Egern, wo er operierte. Bob musste in beide und im Oktober lebten sie in Rottach in einem Haus in der Nähe der Bodenstation der Seilbahn. Danach in 2 verschiedenen Häusern in Bad Wiessee. Bob war damals hier noch nicht so bekannt er war erst geerade bekannt geworden und deshalb "erkannte" ihn niemand, ein Superstar wurde er hier erst nach seinem Tod. Er lebte dort anonym und unauffällig und machte jeden Tag seinen Spaziergang durch die Gemeinde zum Arzt und zurück. In der Bäckerei kannten sie ihn auf alle Fälle.

mistymorning
Beiträge: 4
Registriert: 07.04.2011, 19:39

Beitragvon mistymorning » 13.04.2011, 23:19

Ach und noch etwas Dr. Issels hat ihn sicher nicht umgebracht, im Gegenteil. Bob war für Issels die Change seines Lebens, er hat alles dran gesetzt ihn zu retten und hat vielleicht fast zuviel des Guten getan, denn die Therapien waren eine Qual aber das Ziel rechtfertigte die Mittel. Denn wäre es Issels gelungen Bob zu retten, hätte er seinen Ruf auf einen Schlag wieder herstellen können und hätte weltweite Publicity bekommen. Er hätte allen beweisen können, dass seine Ansichten doch richtig sind und alle anderen Unrecht haben. Deshalb hat er ihn auch so lange behalten, weil er ihn einfach nicht aufgeben wollte. An dem Tag als er ihn entliess, war er praktisch schon tot, es war auch für Issels unausweichlich. Ich weiss es ist das ideale Fressen für Verschwöhrungsliebhaber und man kann ideal dieses weisser-CIA-Rasist-tötet-schwarzen-Helden Thema aufgreifen. Aber wenn man Issels studiert wird klar, dass Issels sein Leben nur der Krebsbehandlung widmete. Bob war hier sicher für ihn eher Mittel zum Zweck um seine fanatischen Ziele zu verwirklichen und nicht "der Feind". Er war nicht Freund und nicht Feind, er war einfach nur Issels Chance sich zu beweisen. Bob hat seinen Tod selber verschuldet, weil er sich falsch beraten liess, die falschen Freunde um sich hatte. Das ist schwer anzuerkennen, aber es ist leider so.

retro
Beiträge: 1
Registriert: 05.05.2012, 10:24

Beitragvon retro » 06.05.2012, 11:51

Hallo zusammen,

ich bin neu auf diesem forum und komme aus Slowenien.

Ich bin ein sehr großer fan von Bob Marley. Habe auch viele Filme über ihn gesehen und zuletzt auch den neusten - Marley.

Ich habe nicht gewußt, dass er in Rottach-Egern in seienen letzten Monaten gelebt hat. Ich habe gestern dieses forum gefunden und habe gesehen, dass ihr schon letztes Jahr über das tema geschrieben hatet.

Ich möchte wißen, ob villeicht jemand es rausgekriegt hat in welche klinik er in Rottach-Egern gegangen ist und wo er zur dieser Zeit lebte?


Zurück zu „HAUPTFORUM“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast