Chemotherapie?!

Hier kommt alles rein was mit Bob Marley zu tun hat

Moderatoren: Swiss Nauruan Wailer, Strike, JAH-Soldier

Antworten
Benutzeravatar
Juli
Beiträge: 47
Registriert: 31.05.2007, 18:45
Wohnort: 2 h von Berlin

Chemotherapie?!

Beitrag von Juli »

Hey,
in einigen Biografien von BoB Marley wird erzählt das er die Chemotherapie ablehnte und so gestorben ist. in meinem interview sagte er einmal das er keine Chenotherapie machen möchte da es für ihn als religiösen Rasta nicht in frage kommt. Was stimmt also nun? :?: Hat er eine Chemotherapie gemacht und ist trotz der Chemo gestorben, oder hat er die chemo verweigert und an den folgen gestorben :?: :!: :?: :!: Thx für antworten :daum: Lg Julia
Benutzeravatar
chillaz
Beiträge: 571
Registriert: 04.08.2006, 17:59
Kontaktdaten:

Beitrag von chillaz »

Also, es wurde erst gesagt, dass sein fusszeh amputiert werden sollte, was er wegen seiner religion (rastafarI) ablehnte. da er den Tempel (seinen Körper) den Gott ihm gegeben hat nicht verstümmeln wollte.

ich glaube erst hat er auch die Chemotherapie abgelehnt, ist dann nach Bayern in sone "Wunderklinik" zu einem arzt der fälle behandelt die scheinbar nicht zu retten sind. Danach wollte er nach jamaika fliegen, da er dort sterben wollte. Er hat es nur leider nicht ganz geschafft und ist während dem flug gestorben
education is the Key!
Sizzla Kalonji

Bild
Benutzeravatar
ReggaeMatze
Beiträge: 570
Registriert: 15.12.2006, 18:39
Wohnort: Kosmos
Kontaktdaten:

Beitrag von ReggaeMatze »

er hat eine dann bei dem issels in rotach egern oder so gemacht .. dann sind seine dreads ausgefallen dass war ne grosse belastung für ihn, dazu kam auch noch schnee etwas ganz neues für bob ..
Bild
Benutzeravatar
SmallAxe
Beiträge: 954
Registriert: 28.02.2007, 14:15
Wohnort: Ruhrpott

Beitrag von SmallAxe »

Der "Dicke Onkel" ist der wichtigste Zeh überhaupt, ohne die findet man schwer das Gleichgewicht. (Achtet mal beim Stehen drauf, wie sehr und wie oft ihr ihn belastet.) Ohne diesen Zeh hätte er auch nicht mehr tanzen können.

Ein wenig über diese "Wunderklinik" könnt ihr bei dem "Dr. Issels - Rottach-Eggern" Thread nachlesen.

Schnee kannte er bereits aus seiner Zeit in Delaware und seinen Jahren ín England.
Bild
Benutzeravatar
ReggaeMatze
Beiträge: 570
Registriert: 15.12.2006, 18:39
Wohnort: Kosmos
Kontaktdaten:

Beitrag von ReggaeMatze »

oh des wusst ich ned, aber das stand ma bei wikipedia ..
Bild
Kiespick
Beiträge: 25
Registriert: 20.01.2007, 19:54

Beitrag von Kiespick »

Ich weiß nicht ganz, aber ich glaube Bob hat doch eine Chemotherapie gemacht! Denn nur wenn jemand sich einer solchen Behandlung unterzieht, nur dann fallen nämlich dem jenigen die Haare aus. Da man bei einer solchen Behandlung ein Zellgift erhält, dass jede Körperzelle schädigt, wodurch auch die Haarzellen betroffen werden, was darauf zu einem Haarausfall führt. Ein Mensch mit Krebs, dem fallen nicht die Haare aus. Bis zu seinem Tod müsste er, ohne Behandlung, seine Haare behalten. :|
Benutzeravatar
ganjamuffin
Beiträge: 988
Registriert: 27.07.2006, 20:55
Wohnort: awa
Kontaktdaten:

Beitrag von ganjamuffin »

bei ner chemo verliert man grundsätzlich alles was ganz aus eiweiß besteht...d.h. auch die finger- und fußnägel
Bild
Das einzig wirklich Wichtige ist unser Bewußtsein. Das Bewußtsein bestimmt die Frequenz, in der wir uns befinden.
Kiespick
Beiträge: 25
Registriert: 20.01.2007, 19:54

Beitrag von Kiespick »

Das ist Schwachsinn! Fingernägel verliert man nicht oder hast du etwa einen ohne Fingernäglen und Zehnägel gesehen?! Das passiert nur bei Lebra! Oder hatte Bob Marley etwa diese Krankheit? ....wohl eher nicht....
Benutzeravatar
ganjamuffin
Beiträge: 988
Registriert: 27.07.2006, 20:55
Wohnort: awa
Kontaktdaten:

Beitrag von ganjamuffin »

doch bei ner chemo verliert man auch seine nägel!
Bild
Das einzig wirklich Wichtige ist unser Bewußtsein. Das Bewußtsein bestimmt die Frequenz, in der wir uns befinden.
Benutzeravatar
JaY
Beiträge: 117
Registriert: 27.01.2007, 16:55
Kontaktdaten:

Beitrag von JaY »

Veränderungen an Haut und Nägeln

Während einer Chemotherapie können Probleme mit der Haut und den Nägeln auftreten. Die Haut kann sich röten, jucken, trocken werden, schuppen oder schälen. Es kann zu Ausschlag, Akne oder Verfärbungen kommen. Die Nägel können rissig oder brüchig werden, senkrechte oder waagerechte Streifen und Furchen bekommen und sich sogar - allerdings sehr selten - ablösen. Wunden heilen schlechter.
Quelle:http://www.morbus-hodgkin.de/infoserv/chemo10.htm
Nicht selten können Nagelveränderungen auch Nebenwirkungen von Medikamenten sein, beispielsweise einer Chemotherapie.
Quelle:http://www.dradio.de/dlf/sendungen/sprechstunde/629639/
one good thing about music, when it hits, you feel no pain
Benutzeravatar
ganjamuffin
Beiträge: 988
Registriert: 27.07.2006, 20:55
Wohnort: awa
Kontaktdaten:

Beitrag von ganjamuffin »

okee zwar sehr selten aber trotzdem
Bild


danke jay! :)
Bild
Das einzig wirklich Wichtige ist unser Bewußtsein. Das Bewußtsein bestimmt die Frequenz, in der wir uns befinden.
Benutzeravatar
Juli
Beiträge: 47
Registriert: 31.05.2007, 18:45
Wohnort: 2 h von Berlin

Beitrag von Juli »

Ich seh das so:Bob hat seine Haare nicht verloren, also hat er auch keine chemotheraoie gehabt!!! Oder weiß jemand von euch ob Bob am Ende keine Haare mehr hatte???????Er hat die chemo abgehlent weil es durch seinen Glauben nicht möglich war.
Cell
Beiträge: 13
Registriert: 17.04.2007, 14:59
Kontaktdaten:

Beitrag von Cell »

doch er hat die haare verloren.....aba erst ziemlich spät, weil er erst spät eine chemotherapie gemacht hat...
Benutzeravatar
JaY
Beiträge: 117
Registriert: 27.01.2007, 16:55
Kontaktdaten:

Beitrag von JaY »

Es wurden hier im Forum sogar Bilder gepostet, da sieht man Bob ohne seine Dreads oder auch im Buch "Catch a Fire" ist ein Bild ohne seine Dreads
one good thing about music, when it hits, you feel no pain
Benutzeravatar
ReggaeMatze
Beiträge: 570
Registriert: 15.12.2006, 18:39
Wohnort: Kosmos
Kontaktdaten:

Beitrag von ReggaeMatze »

das in sinem grab war dann nur noch ne perücke, aus seinen dreads
Bild
Antworten