Starb bob marley wirklich an der fußverletzung......?

Hier kommt alles rein was mit Bob Marley zu tun hat

Moderatoren: JAH-Soldier, Swiss Nauruan Wailer, Strike

Antworten
Benutzeravatar
ReggaeMatze
Beiträge: 570
Registriert: 15.12.2006, 18:39
Wohnort: Kosmos
Kontaktdaten:

Beitrag von ReggaeMatze » 25.07.2009, 14:38

Bild
Bild

Benutzeravatar
SmallAxe
Beiträge: 954
Registriert: 28.02.2007, 14:15
Wohnort: Ruhrpott

Beitrag von SmallAxe » 25.07.2009, 22:29

Darum ging es:
am 20.07. Little Lion-The flying Sp hat geschrieben: Einige Wochen vor seine Tot,hielt sich Bob in der krebsklinik von Prof.Dr.issels am Tegernsee auf,genauergesagt : Am Wallerberg auf,von wo er einen kurzurlaub,nach seiner Gehirn-Op,nach jamaica-zuhause machen wollte,zur erholung ! Über Miami kollabierte dann Bob und die Maschine mußte so in miami notlanden. Bob Marley starb dann im krankenhaus von Miami.
Hattest du schöne Ferien?
Bild

Benutzeravatar
Irie
Beiträge: 12
Registriert: 19.09.2009, 18:17

Beitrag von Irie » 20.09.2009, 11:49

also er starb am krebs.
nicht an der fußverletzung! :shock: :)

Benutzeravatar
I live for Marley
Beiträge: 827
Registriert: 16.06.2007, 16:23
Wohnort: Zuhause

Beitrag von I live for Marley » 20.09.2009, 12:48

ja aber von dort ging er aus

Benutzeravatar
hayes
Beiträge: 96
Registriert: 19.09.2008, 18:35

Beitrag von hayes » 20.09.2009, 12:50

http://de.wikipedia.org/wiki/Krebs_(Medizin)

Krebs kann nicht durch eine verletzung entstehen.

Benutzeravatar
I live for Marley
Beiträge: 827
Registriert: 16.06.2007, 16:23
Wohnort: Zuhause

Beitrag von I live for Marley » 20.09.2009, 12:52

nicht durch die fussverletzung aber wenn du einen tumor am fuss hast dann schon

Benutzeravatar
hayes
Beiträge: 96
Registriert: 19.09.2008, 18:35

Beitrag von hayes » 20.09.2009, 12:57

Ist der Krebs nicht ein Tumor?

Benutzeravatar
I live for Marley
Beiträge: 827
Registriert: 16.06.2007, 16:23
Wohnort: Zuhause

Beitrag von I live for Marley » 20.09.2009, 13:08

Ein tumor ist ein gewächs eine schwellung ein geschwulst
also krebs in dem sinn noch nicht
aber ein tumor kann krebs auslösen je nachdem ob er gut oder bösartig ist

Benutzeravatar
Irie
Beiträge: 12
Registriert: 19.09.2009, 18:17

Beitrag von Irie » 20.09.2009, 13:10

ich denke mal dass durch die fußverletzung krebs enstand. edit: sie es begünstigt hat!!
währe diese fußverletzung ausgeheilt, währe denke ich auch kein krebs enstanden, oder kein bösartiger.

die tumore entsehen, wenn der krebs streut und überall geschwüre bildet

Benutzeravatar
I live for Marley
Beiträge: 827
Registriert: 16.06.2007, 16:23
Wohnort: Zuhause

Beitrag von I live for Marley » 20.09.2009, 13:13

von was für einer fussverletzung reden wir hier ein beinbruch löst keinen krebs aus
nur ein tumor der metastasen bildet

Benutzeravatar
Irie
Beiträge: 12
Registriert: 19.09.2009, 18:17

Beitrag von Irie » 20.09.2009, 14:03

I live for Marley hat geschrieben:von was für einer fussverletzung reden wir hier ein beinbruch löst keinen krebs aus
nur ein tumor der metastasen bildet
also ist unabhängig von derf fußverletzung krebs ausgebrochen?

ich frage mich, ob er das unabhängig der verletzung ist, oder ob sie dazu beigetragen hat/es begünstigt hat?

Benutzeravatar
I live for Marley
Beiträge: 827
Registriert: 16.06.2007, 16:23
Wohnort: Zuhause

Beitrag von I live for Marley » 20.09.2009, 19:09

das kommt von der fussverletzung drauf an

BigBob
Beiträge: 9
Registriert: 06.10.2009, 13:35

Beitrag von BigBob » 06.10.2009, 13:54

Also,
die Fußverletzung hat er sich beim Fußball spielen zugezogen und heilte nur sehr langsam ab. Bei einer späteren Untersuchung in den USA wurde an dem Zeh schwarzer Hautkrebs (malignes Melanom) festgestellt.

Der schwarze Hautkrebs ist der bösartigste Hauttumor und eine der gefährlichsten Krebsarten überhaupt. Im Vergleich zu anderen Hauttumoren bildet er relativ früh in anderen Organen Absiedlungen (Metastasen).

Die Ärtze rieten Bob zur Amputation des Zeh's, da Ihm seine Rastafari Religion, dass aber verbot und er glaubte das auch die Ärtze ein Teil von Babylon seien, ließ er sich nicht operieren.(nach Rücksprache mit eineigen Rastafari Gelehrten).

Also ließ Bob die Krankheit so ziemlich unbehandelt und der Krebs konnte sich über die nächsten Jahre in seinem Körper ausbreiten.

September 1980 wurde dann in New York nach dem Bob beim joggen im Central Park zusammen gebrochen war festgestellt das sich der Krebs auf viele Organe in seinem Körper ausgebreitet hatte und die Ärzte gaben ihm nur noch wenige Wochen zu leben. Er gab dann noch ein Konzert in Pittburgh bevor er über Mexico nach Deutschland kam um sich gegen den Krebs in einer " Hoffnungslosen Fälle Klinik" behandeln zu lassen.

In Deutschland blieb er dann bis zum 8.Mai 1981 dann war ihm klar das er den Kampf gegen den Krebs verloren hatte. Er wollte schnell zurück nach Jamaika um in der Heimat zu sterben kam aber nur bis Miami wo er am 11.Mai 1981 verstarb.

Ironie des Schicksal ist das der malignes Melanom zu über 99% nur weiße Menschen betrifft und Bob wohl das Opfer der Gene seines Vaters wurde. Aber Bob lives 4 ever !!

Gruß an alle Bob Marley Fan's

King of Kings, Lord of Lords, Conquering Lion of the tribe of Judah, bright I Selassie I , Jah Rastafari

Until the philosophy which holds one race superior and another inferior is finally and permanently discredited and abandoned.

Benutzeravatar
I live for Marley
Beiträge: 827
Registriert: 16.06.2007, 16:23
Wohnort: Zuhause

Beitrag von I live for Marley » 06.10.2009, 16:29

das war eine umfassende antwort
willkommen im forum bigbob
bigbob nach dem handytarif :?: :?: :D

BigBob
Beiträge: 9
Registriert: 06.10.2009, 13:35

Beitrag von BigBob » 08.10.2009, 09:50

es gibt einen handytarif der bigbob heißt ? omg sollte verboten werden.

Die Informationen stehen übrigens alle in der Bob Marley Biographie " Catch a Fire". Kann das Buch wärmstens emphelen, man sollte es aber ruhig Kapitelweise mehrfach lesen weil die Fülle an Daten einen förmlich erschlägt.

Gruß BigBob

His Majesty bright I Selassie I, King of Kings, Lord of Lords, Lion of the tribe of Judah Jah Rastafari.

Antworten