joints

Alles über Jamaica, Rastafari, Babylon etc

Moderatoren: JAH-Soldier, Swiss Nauruan Wailer, Strike

schugsjony
Beiträge: 3
Registriert: 07.01.2007, 00:19
Wohnort: Wiesentheid
Kontaktdaten:

joints

Beitrag von schugsjony » 07.01.2007, 00:28

Hey ihr!!!
Ich wollt ma gern wissn ob der bob marley wirklich 2 joints pro tag geraucht hat??

danke jony
Sein wir Realisten - fordern wir das Unmögliche

Ganja-smoker
Beiträge: 15
Registriert: 26.10.2006, 18:18

Beitrag von Ganja-smoker » 07.01.2007, 12:04

ich glaub net das das so regelmäßig war (war eher spontan)
Ganja muss legal sein!!!
(227-459-754 is meine icq lässt sich nur net in mein profil eintragen)

rastawomen
Beiträge: 84
Registriert: 01.10.2006, 17:35
Wohnort: FREIBURG

Beitrag von rastawomen » 07.01.2007, 15:37

was ne frage...... ich weiß ja nicht was du über rastafarI in bezug aufs kiffen weißt aber das kann man nicht so pauschal sagen.... ich denke aber dass es mehr als 2 waren und dass es aber auch bestimmt tage der enthaltsamkeit in diesem punkt gab
CHRIST IS RASTAFARI

schugsjony
Beiträge: 3
Registriert: 07.01.2007, 00:19
Wohnort: Wiesentheid
Kontaktdaten:

Danke

Beitrag von schugsjony » 09.01.2007, 22:46

Hey,
wollt nur ma dange sagn, muss des für a referat wissn des ich über bob marley mach..... net dass ich denen da irgend an scheiss erzähl ;) :wink:
Sein wir Realisten - fordern wir das Unmögliche

Benutzeravatar
Strike
Moderator
Beiträge: 966
Registriert: 02.09.2005, 04:54
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Strike » 10.01.2007, 11:16

Wenn du das in dein Referat einbringst, kommt das scheisse rüber!

Weil das sowas von unwichtig ist und das nur ein falschen eindruck gibt!

Schreib lieber über das, was wirklich von bedeutung ist.

"Ich will nur das ihr wisst, Kiffen hat mit Hip Hop nix zu tun (Blumentopf) :wink:
Fick nicht die Welt, sondern schwänger sie!

schugsjony
Beiträge: 3
Registriert: 07.01.2007, 00:19
Wohnort: Wiesentheid
Kontaktdaten:

Beitrag von schugsjony » 10.01.2007, 20:02

hmm... hab ich mer a scho gedacht , dass des eig sau unwichtig is.
ich erzähl denen lieber was über rastafari und bobs musik.... trotzdem dange
Sein wir Realisten - fordern wir das Unmögliche

Benutzeravatar
ganjamuffin
Beiträge: 988
Registriert: 27.07.2006, 20:55
Wohnort: awa
Kontaktdaten:

Beitrag von ganjamuffin » 11.01.2007, 14:27

ja klar...kiffen hat mit musik nichts zu tun, egal ob reggae oder hiphop...aber wenn du n referat über bob marley machst, dann würd ich zumindest bring, dass er gekifft hat...denn dass is ja unbestreitbar und gehörte halt zu ihm^^ um nen "falschen eindruck" zu vermeiden kannst ja trotzdem noch sagn, dass ers zum meditiern oder was auch immer benutzt hat...

da noch mal ne frage^^: hat bob ernsthaft NUR zum meditiern gekifft?^^ gibts dafür belege?
Bild
Das einzig wirklich Wichtige ist unser Bewußtsein. Das Bewußtsein bestimmt die Frequenz, in der wir uns befinden.

Benutzeravatar
Mole Jamaica
Beiträge: 26
Registriert: 15.06.2006, 12:25

Beitrag von Mole Jamaica » 11.01.2007, 22:12

Strike hat geschrieben:Wenn du das in dein Referat einbringst, kommt das scheisse rüber!

Weil das sowas von unwichtig ist und das nur ein falschen eindruck gibt!

Schreib lieber über das, was wirklich von bedeutung ist.

"Ich will nur das ihr wisst, Kiffen hat mit Hip Hop nix zu tun (Blumentopf) :wink:

kann ich nur zustimmen!! des würd nur das alte bild "reggae=kiffen" verstärken...

und das blumentopf-zitat ist hammer ich lieb die platte :anbet:

We'llBeForeverLovingJah
Beiträge: 168
Registriert: 31.12.2005, 09:47

Beitrag von We'llBeForeverLovingJah » 12.01.2007, 21:53

Das "alte Bild" stimmt aber nun mal verdammt oft und ich find das auch ok. Bob ist auf sau vielen Bildern mit Tüte zu sehen, wieso sollte man das nich mit ansprechen. Weed ist halt ein Bestandteil des Reggae und so ziemliche jeder bedeutender Künstler raucht(e) es und viele Lieder handeln von dem Kraut.

Benutzeravatar
ganjamuffin
Beiträge: 988
Registriert: 27.07.2006, 20:55
Wohnort: awa
Kontaktdaten:

Beitrag von ganjamuffin » 13.01.2007, 18:24

jo genau!

um mal paar aufzuführn:

jim morrison
jimi hendrix
bob marley
janis joplin
peter tosh
manu chao

usw. und sofort...
alles großartige musiker!

man muss also irgendwie zugebn, dass wenn musik unter einfluss von drogen entsteht is die wirklich hammer^^
Bild
Das einzig wirklich Wichtige ist unser Bewußtsein. Das Bewußtsein bestimmt die Frequenz, in der wir uns befinden.

rastawomen
Beiträge: 84
Registriert: 01.10.2006, 17:35
Wohnort: FREIBURG

Beitrag von rastawomen » 13.01.2007, 19:03

"nur zum meditieren" zu sagen wäre falsch auch als ispiration beim schreiben und zum nachdenken. wenn man einen raucht sieht mans halt klarer. einfach für so vieles. wahrscheinlich hat er wie jeder andere auch mal geraucht um zu chillen und die schmerzen zu betäuben. belege findet man in seinen liedern und interviews denke ich...
herb is the healing of the nation
CHRIST IS RASTAFARI

Benutzeravatar
ganjamuffin
Beiträge: 988
Registriert: 27.07.2006, 20:55
Wohnort: awa
Kontaktdaten:

Beitrag von ganjamuffin » 13.01.2007, 19:34

jo...das war weise :)
Bild
Das einzig wirklich Wichtige ist unser Bewußtsein. Das Bewußtsein bestimmt die Frequenz, in der wir uns befinden.

Benutzeravatar
Mole Jamaica
Beiträge: 26
Registriert: 15.06.2006, 12:25

Beitrag von Mole Jamaica » 18.01.2007, 16:45

We'llBeForeverLovingJah hat geschrieben:Das "alte Bild" stimmt aber nun mal verdammt oft und ich find das auch ok. Bob ist auf sau vielen Bildern mit Tüte zu sehen, wieso sollte man das nich mit ansprechen. Weed ist halt ein Bestandteil des Reggae und so ziemliche jeder bedeutender Künstler raucht(e) es und viele Lieder handeln von dem Kraut.

jo ein bestandteil, aber nicht der hauptbestandteil!
und wenn in nem referat dann kommt wieviel tüten bob pro tag geraucht hat :roll:

dann bleibt wohl das was seine musik ausgemacht hat, seine einstellung und für das, was er gekämpft hat wohl eher im hintergrund, weil jeder nur denkt "jo cool, bob marley, kiffer"


und ich will gar nix sagen gegen musik die unter drogeneinfluss entstanden ist :P

Benutzeravatar
ganjamuffin
Beiträge: 988
Registriert: 27.07.2006, 20:55
Wohnort: awa
Kontaktdaten:

Beitrag von ganjamuffin » 18.01.2007, 16:48

awa!

wenn die leute denen ers erzählt hirn haben und ers auch anspricht werdn sie schon checken dass "mehr" dahinter steckt...v.a. is marleys einstellung gar nich so unbekannt wie ihr immer denkt^^ hört doch mal auf damit echt..nervt voll^^ kiffen hier kiffen da bob=kiffer reggae=kiffen blablablabla wenns ums kiffen geht macht ihr ja hier mehr stress als leute von der cdu/csu^^
Bild
Das einzig wirklich Wichtige ist unser Bewußtsein. Das Bewußtsein bestimmt die Frequenz, in der wir uns befinden.

Benutzeravatar
SmallAxe
Beiträge: 954
Registriert: 28.02.2007, 14:15
Wohnort: Ruhrpott

Beitrag von SmallAxe » 28.02.2007, 17:33

Auf JA hörte ich von jemanden aus dem Umfeld von BM (wer genau weis ich nicht), dass Bob monatlich ein (englisches) Pfund "verbrauchte". Das ist etwas weniger als ein halbes Kilo. Das wären durchschnittlich ca. 20 Tüten am Tag.

Das ist eigentlich gar nicht sooo viel wenn man bedenkt, dass das Gras dort wesentlich weniger THC enthält, wie das, was man hier so kennt. Außerdem wird es dort pur konsumiert.
Natürlich hatte er mehr oder weniger freiwillig auch immer seine "Anhängerschaft" um sich herum versammelt, die davon natürlich auch profitierten.

Alles in allem glaube ich, dass man mit zwei Spliffs am Tag bei Bob lange nicht auskommt. "High sein" bedeutete für ihn "hoch, bei Gott" zu sein.

Antworten