Reggae und Kiffen??? Gehört das Zusammen???

Alles über Jamaica, Rastafari, Babylon etc

Moderatoren: JAH-Soldier, Swiss Nauruan Wailer, Strike

Antworten
Benutzeravatar
Ao2
Beiträge: 47
Registriert: 15.08.2009, 09:57
Wohnort: Bad Reichenhall

Beitrag von Ao2 » 03.10.2009, 10:45

Freedom Fighter hat geschrieben:es kiffen auch stars, die ein anderen genre als reggae singen und auch "normale" leute, die andere musikrichtungen hören, kiffen....
ja, aber trotzdem kiffen fast alle die reggae höhren...oder ,sie haben zumindest nichts gegen ganja..kannst du mir einen reggae-höhrer nennen,der canabis scheiße findet ?? ich kenn keinen..
Anti-Mainstream!

Benutzeravatar
Irie
Beiträge: 12
Registriert: 19.09.2009, 18:17

Beitrag von Irie » 03.10.2009, 13:45

Jah hat geschrieben:nöööööö der doch nicht!!! er war doch so n guter mensch der hat sicher keine drogn genommen!!!
:shock:
:anbet: :D :D
hammer!!!^^

ich würde mal sagen, jeder sollte entscheiden ob und wenn ja warum er das rauchen anfängt.....
und vor allem dann damit klar kommen!!
vor 18 sollte man meiner meinung au net anfangen !! ist einfach so...

natürlich hören sich manche lieder viel besser auf grün oder braun an (oder beides^^), aber man sollte aufpassen, dass es nicht zum lebensmittelpunkt wird.
abends ein bissl was zum relaxen und nachdenken ist vollkommen ok.

Benutzeravatar
Freedom Fighter
Beiträge: 338
Registriert: 22.05.2007, 15:44
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Freedom Fighter » 03.10.2009, 15:29

Ao2 hat geschrieben:
Freedom Fighter hat geschrieben:es kiffen auch stars, die ein anderen genre als reggae singen und auch "normale" leute, die andere musikrichtungen hören, kiffen....
ja, aber trotzdem kiffen fast alle die reggae höhren...oder ,sie haben zumindest nichts gegen ganja..kannst du mir einen reggae-höhrer nennen,der canabis scheiße findet ?? ich kenn keinen..
ich hab nichts davon gesagt, dass es jemand scheiße findet oder nicht... aber wenn du unbedingt ein beispiel haben willst... meine mutter hört sehr gerne reggae, kann aber ganja nicht ausstehen und sogar ein berühmter reggae interpret raucht kein ganja und lehnt es strikt ab... vielleicht hast du ja schon was von ihm gehört... matisyahu...?!?!
und zu deiner aussage, dass fast alle kiffen, die reggae hören... bezweifle ich stark. hast du irgendwelche daten, die das beweisen? ich höre reggae seit ich 12 bin und hab kein einziges mal einen joint geraucht. und da kenn ich noch mehr solcher leute...
Maybe I should go back to school,
But anymore education just makes me feel like a fool,
So I guess I gotta let critics talk,
'Cause I won't stop!

- SOJA

Benutzeravatar
Ao2
Beiträge: 47
Registriert: 15.08.2009, 09:57
Wohnort: Bad Reichenhall

Beitrag von Ao2 » 03.10.2009, 16:08

@freedom fighter: ne, von dem hab ich noch nichts gehört, aber fast jeder reggae-star hat lobeshümnen (schreibt man das so??) aufs gras geschrieben...
und jeder den ich kenne der reggae höhrt kifft auch, oder hats getan..
und das deine mutter nicht kifft, is zu hoffen... ich denke das man je älter man wird, desto weniger wahrscheinlich kifft man, weil man ja sonst seinen job und so nicht mehr richtig auf die reihe krigt ...
Anti-Mainstream!

Benutzeravatar
Strike
Moderator
Beiträge: 966
Registriert: 02.09.2005, 04:54
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Strike » 03.10.2009, 17:11

Matisyahu ist aber auch sehr speziel. Kenn mich mit der Religion nicht so aus, aber vieleicht hat das auch was damit zu tun.
Fick nicht die Welt, sondern schwänger sie!

Benutzeravatar
Freedom Fighter
Beiträge: 338
Registriert: 22.05.2007, 15:44
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Freedom Fighter » 03.10.2009, 18:05

@ ao2 - solltest dir mal ein paar lieder anhören! die sind richtig gut :wink:

@ strike - ich wollt ja nur ein beispiel geben... :wink:
Maybe I should go back to school,
But anymore education just makes me feel like a fool,
So I guess I gotta let critics talk,
'Cause I won't stop!

- SOJA

Benutzeravatar
Strike
Moderator
Beiträge: 966
Registriert: 02.09.2005, 04:54
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Strike » 03.10.2009, 18:31

Naja ich sag mal so.

Reggae und Kiffen sind 2 unterschiedliche sachen. Das eine ist eine Musikrichtung die man auch ohne Ganja Produzieren und hören kann. Marihuana ist ein Genussmittel das man auch konsumieren kann ohne jemals reggae gehört zu haben.

Die sache ist aber die, das es schwer ist ein Reggae Interpreten zu finden der nicht einen Ganjatune hat oder wo Mary Jane nicht seine beste freundin ist. Auch in der Reggaehörer gemeinschaft wirds schwer sein, leute zu finden die strikt Marihuana ablehnen.

Allerdings ist reggae auf der ganzen welt verteilt, es gibt kaum länder wo reggae ein absolutes fremdwort ist. Mir würd da nur grad Nordkorea, China & Saudi Arabien einfallen und noch paar kleinere staaten in asien. Sprich gibt Millionen von menschen die Reggae hören und darunter gibts mit sicherheit den ein oder anderen der Kiffen für ein Teufelszeug hält.
Fick nicht die Welt, sondern schwänger sie!

Benutzeravatar
Freedom Fighter
Beiträge: 338
Registriert: 22.05.2007, 15:44
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Freedom Fighter » 03.10.2009, 19:26

es gibt immer wen, der aus der reihe tanzt (jetzt weder positiv noch negativ gemeint) und deshalb meinte ich ja auch, dass ganja nicht nur in der reggae szene vorkommt. ist klar, dass es da wegen rastas zwar immer aktuell ist und auch für positive vibrations sorgt :D ... trotzdem ist es auch in anderen "szenen" zu finden.
solche behauptnungen, nur leute die reggae hören, kiffen auch, gehen mir persönlich schon ziemlich auf die nerven, obwohl ich überhaupt kein problem mit dem kraut hab. aber genau diese leute behaupten auch, dass bob marley wegen ganja gestorben ist.
es sind einfach behauptungen, die nicht stimmen!
Maybe I should go back to school,
But anymore education just makes me feel like a fool,
So I guess I gotta let critics talk,
'Cause I won't stop!

- SOJA

Benutzeravatar
Ao2
Beiträge: 47
Registriert: 15.08.2009, 09:57
Wohnort: Bad Reichenhall

Beitrag von Ao2 » 03.10.2009, 21:28

ja, wer ich machen ^^

hmm.. das viele reggae einfach nur mit kiffen verbinden, finde ich auch blöd, aber das vorurteil, is ja nicht gerade unbegründet... :D
Anti-Mainstream!

Benutzeravatar
ReggaeMatze
Beiträge: 570
Registriert: 15.12.2006, 18:39
Wohnort: Kosmos
Kontaktdaten:

Beitrag von ReggaeMatze » 03.10.2009, 22:02

ach weed is ja nich nur nen phänomen des reggae ! schau dir doch mal die ganzen freshen MC's an, da smoken auch die meisten. Weed ist in jeder (Jugend) / Kultur vertreten nur unterschiedlich stark .. und bei reggae ist es schon so dass die meisten die es hören nichts gegen Mary Jane haben, ich meine wieso sollten sie auch etwas dagegen haben ? Herb is the healing of the nation !
Bild

Benutzeravatar
I live for Marley
Beiträge: 827
Registriert: 16.06.2007, 16:23
Wohnort: Zuhause

Beitrag von I live for Marley » 04.10.2009, 15:11

tupac zum beispiel
der zeigt dir sogar ein video wie man baut

Benutzeravatar
Ao2
Beiträge: 47
Registriert: 15.08.2009, 09:57
Wohnort: Bad Reichenhall

Beitrag von Ao2 » 04.10.2009, 16:48

ja, tupac is cool :D
nja..man kann sagen, das kiffen in der reggae & hip hop szene wohl am weitesten verbreitet ist... wobei, die reggae-höhrer sich größtenteils davon abheben, indem sie nicht kiffen weils "cool" ist, sondern, weil sie meinen damit die texte besser zu verstehn, oder weil sie meinen das sie damit babylon zerstören..oda sie ham halt einfach lust drauf :wink:
Anti-Mainstream!

Benutzeravatar
I live for Marley
Beiträge: 827
Registriert: 16.06.2007, 16:23
Wohnort: Zuhause

Beitrag von I live for Marley » 06.10.2009, 16:39

aber am geläufigsten ist es in der reggae und hip hop szene
die gründe sind ziemlich verschieden
manchmal aus überzeugung,meistens weil sie cool sein wollen(gangstas :D )
oder weil manche sich nicht recht bewusst sind was sie tun

Benutzeravatar
Ao2
Beiträge: 47
Registriert: 15.08.2009, 09:57
Wohnort: Bad Reichenhall

Beitrag von Ao2 » 07.10.2009, 14:50

hmm..ich mag slche gangsta typen nicht.. aber wenn man sie näher kennen lernt, dan sind sie eh meistens chillig drauf...

nja...am montag hab ich mit dem kiffen aufgehört...heute hab ich mein comeback gefeiert :D :D
in salzburg is das immer so lstig..man geht zur salzach, und setzt sich da hin, und 5 minuten später sitzen rechts und links neben einem auch leute und baun sich einen :-)) ...da macht man immer nette bekanntschaften.. heute ham sich 2 rumäninnen zu uns gesetzt und was mit uns geraucht..das is immer voll chillig ..
Anti-Mainstream!

Benutzeravatar
Irie
Beiträge: 12
Registriert: 19.09.2009, 18:17

Beitrag von Irie » 07.10.2009, 19:34

Ao2 hat geschrieben:ich denke das man je älter man wird, desto weniger wahrscheinlich kifft man, weil man ja sonst seinen job und so nicht mehr richtig auf die reihe krigt ...
dem muss ich widersprechen :roll:
ich rauche seit 2 jahren regelmäßig und bekomme meine arbeit bestens auf die reihe!! ich kann sogar ruhigen gewissens von mir behaupten, dass ich eine der besten bin.... :wink:
ich denke es kommt auf den menschen selber an.
klar, wer sich schon morgens was neipfeift, der muss selber wissen, ob er das risiko in der arbeit auf sich nimmt.

ich gönne es mir, wenn ich nirgendwo mehr hin muss, wo man einfach NICHT bekifft hin sollte. so einfach ist das.

du hast aber lange durchgehalten, wenn du schon so schnell das comeback begrüßt^^
ich musste notgedrungen mal 6 wochen mit aufhören.
die ersten tage wars schon doof, dann gings aber...
hab es zum schluß gar nimmer vermisst oder den drang gehabt was zu rauchen. es ist also nur psychische abhängigkeit, und ich denke einfach es kommt stark darauf an, wie man das alles mit sich selber händelt!!

außerdem hat man in der rauchfreien zeit doch einen etwas anderen blickwinkel auf die dinge ^^
und die eigene tolreranzgrenze sinkt wieder;)

Antworten