Reggae und Kiffen??? Gehört das Zusammen???

Alles über Jamaica, Rastafari, Babylon etc

Moderatoren: Swiss Nauruan Wailer, Strike, JAH-Soldier

Antworten
Benutzeravatar
cosma
Beiträge: 123
Registriert: 01.02.2008, 00:16

Beitrag von cosma »

....
Zuletzt geändert von cosma am 11.07.2012, 12:51, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
ganjamuffin
Beiträge: 988
Registriert: 27.07.2006, 20:55
Wohnort: awa
Kontaktdaten:

Beitrag von ganjamuffin »

ka ob so lang aber dass es mal so sein wird weiß ich..des ende wirds trotzdem nich sein :wink: aber darüber will ich net diskutiern..
Bild
Das einzig wirklich Wichtige ist unser Bewußtsein. Das Bewußtsein bestimmt die Frequenz, in der wir uns befinden.
Benutzeravatar
cosma
Beiträge: 123
Registriert: 01.02.2008, 00:16

Beitrag von cosma »

......
Zuletzt geändert von cosma am 11.07.2012, 12:51, insgesamt 1-mal geändert.
die wahrheit macht nicht viele worte
Benutzeravatar
Strike
Moderator
Beiträge: 966
Registriert: 02.09.2005, 04:54
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: happy birthday!

Beitrag von Strike »

cosma hat geschrieben:ich sehe jetzt ein, ich habe bob marley gehört, da warst du noch nicht mal in der planung :wink: :
Aha alles klar, jetzt wird mir auch einiges klar. Diese Zeit war eine ganz andere Zeit als sie heute ist. Früher in den 60er und 70er was wohl auch die zeit war, mit dem tragischen vorfall deines schulkollegen, wurde ganz anders mit drogen umgegangen als heute. Damit will ich nicht sagen, das heute Verantwortlicher umgegangen wird, auf keinem Fall. Aber sie war einfach anders die Zeit. Es war schlisslich die zeit der Hippies und Weed war dort wir heute ein Bonbon lutschen. LSD, Acid, Koks wurde völlig verharmlost da die aufklärung noch nicht so war, wie heutzutage. Das war schlisslich die Drogenzeit, ein ganz anderer umgang wie heute.
cosma hat geschrieben: die musik wurde damals gehört, sie war einfach" in"!
Siehste, und für uns einige (aber auch schon damals für leute die sich damit beschäftigt haben) ist es nicht "in" sondern eine Lebenseinstellung.
cosma hat geschrieben: meine einstellung zu drogen, wird sich aber nicht ändern.dann lieber die schokolade! :anbet:
Das ist auch voll in ordnung. Keiner zwingt dich ja auch dazu, aber zwing andere auch nicht, davon die finger zu lassen, wenn sie es gar nicht wollen.

Aber damit keine Missverständnisse auftauchen! Ich rede natürlich von Erwachsenen Menschen die eigene entscheidungen treffen sollten. Bei Kids wo man selbst ne verantwortung hat (als Elternteil etc.) sollte man das natürlich nicht so einfach hinnehmen. Aber wichtig dabei, nicht verbieten und fertig, sondern mit den Kindern darüber reden über risiken, Konsequenzen etc. Aber nicht das Kind anschreien, wie böse das doch sei und zum Drogentherapeuten schicken, da macht man genau das falsche.

Greetings
S-t-r-i-k-E
Fick nicht die Welt, sondern schwänger sie!
Benutzeravatar
cosma
Beiträge: 123
Registriert: 01.02.2008, 00:16

Beitrag von cosma »

:oops:
Zuletzt geändert von cosma am 18.02.2012, 03:02, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Freedom Fighter
Beiträge: 338
Registriert: 22.05.2007, 15:44
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Freedom Fighter »

weißt du eig. warum rastas ganja rauchen? ich mein, es is bestimmt hier nicht jeder ein rastafarI aber viele haben doch eine ähnliche lebenseinstellung...
ich finds auch scheiße, wenn man sich zudröhnt bis zum nicht mehr geht... aber ich weiß, dass das in der rasta-gesellschaft nicht so is...
das mit der mafia... wenn ich kiffen will, kauf ich mir ne pflanze und das wars... da kommt kein cent von mir zur mafia...
du meinst, weil du ne frau bist, hast du in na männerwelt keine chance? sry aber das find ich ne lächerliche aussage... du kannst nicht wirklich erwarten, dass leute in so nem forum deiner meinung sind. ich bin selbst weiblich und sehe die ganze sache wie die mehrheit hier. meinst du nicht, dass es schlimmere sachen gibt, als ganja zu rauchen?
10000 kinder verhungern... is ne extrem schlimme sache und ich bin auf jeden fall dafür, dass man da was unternemen muss!! nur versteh ich nicht, was das mit ganja zu tun hat. meinst du leicht auch, dass es keine kindersoldaten geben würde, wenn nicht gekifft werden würde? du kannst das ganze nicht aufs ganja beziehen!

reggae ist eine lebeseinstellung und die leute, dies nur hören weils grad "in" ist, finde ich traurig... solche leute haben keine eigene meinung und wollen nur beliebt sein oder sonst was...
Maybe I should go back to school,
But anymore education just makes me feel like a fool,
So I guess I gotta let critics talk,
'Cause I won't stop!

- SOJA
Benutzeravatar
SmallAxe
Beiträge: 954
Registriert: 28.02.2007, 14:15
Wohnort: Ruhrpott

Beitrag von SmallAxe »

Irgendwie habe ich von der Diskussion gar nix mitgekriegt...

@cosma: Dann sind wir ja das gleiche Baujahr. Auch ich habe früher so ähnlich gedacht wie du, aber Marihuana habe ich noch nie als Einstiegsdroge gesehen. (Glaube nicht alles, was man in der Schule sagt!) :wink:
Auch ich habe früher Reggae gehört, weil er "in" war. Verstanden habe ich ihn aber erst viel später.

Aber das kann dir alles niemand besser erklären als der Hans Söllner! Der ist am 1.4. in Bochum-Langendreer. Ich auch...
http://youtube.com/watch?v=gpLEttRj6i0


P.S.: Dein Geschlecht interessiert mich überhaupt nicht!
Bild
Benutzeravatar
chillaz
Beiträge: 571
Registriert: 04.08.2006, 17:59
Kontaktdaten:

Beitrag von chillaz »

ja zu hans söller werd ich auch gehn, aber woanders^^...zu dem thema wird dir hans söllner wohl echt viel erzählen können :D

http://de.youtube.com/watch?v=EjIW27a-C ... re=related
das interview müsst ihr euchma reinziiehn sehr informativ :D :D
education is the Key!
Sizzla Kalonji

Bild
Benutzeravatar
cosma
Beiträge: 123
Registriert: 01.02.2008, 00:16

Beitrag von cosma »

:wink:
Zuletzt geändert von cosma am 18.02.2012, 03:04, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
chillaz
Beiträge: 571
Registriert: 04.08.2006, 17:59
Kontaktdaten:

Beitrag von chillaz »

also wenn der staat das nicht legalisiert dann ist das böse?? naaja man solte nicht immer alles gerade dem staat glauben. eigenlich wurde es ja erst illegal weil die amis den hanf hier nicht haben wollten wegn den seilen oder so.. naja und die meisten forscher (die net alle drogenjunkies sind) sind sich einig darüber das marihuana ersens gut gegn viele krankheit ist und zweitens von seinen auswirkungen nicht schlimmer als alkohol ist.
education is the Key!
Sizzla Kalonji

Bild
Benutzeravatar
cosma
Beiträge: 123
Registriert: 01.02.2008, 00:16

Beitrag von cosma »

:daum:
Zuletzt geändert von cosma am 18.02.2012, 03:06, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Freedom Fighter
Beiträge: 338
Registriert: 22.05.2007, 15:44
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Freedom Fighter »

naja ja ok... ich mein egal ob bob marley in is oder nicht... oder ob man seine lieder hört, weils grad in is... nur meine persönliche sicht ist eben, dass man seine botschaften nicht wirklich mitbekommen kann, wenn mans nur so mal hört und wenns wieder out is, lässt mans links liegen... da bin ich lieber ein individualist und bleib uncool, als dass ich mir die meinung von andren bilden lasse... ok dass ich dich darauf bezogen hab, war auch blöd, weilst dus ja schön hörst seit du 9 bist und immer noch dabei bist, soweit ichs rauslesen kann... naja kA wie du auf bob gekommen bist... da will ich jetzt auch nichts herum disskutieren... das ist jedem seine sache...
ich meine nur, dass ich denke, wenn man sachen im maß "einnimmt", es nicht schlecht ist... jetzt mal von den natürlichen sachen... klar, dass ecstasy oder sonst solche drogen nicht mal ein einziges mal genommen werden sollten. trotzdem tun das viele und man kann nicht wirklich was dagegen machen. wird es legalisiert, nehmens die leute... ist es verboten, nehmen sies auch... da muss ein mensch wirklich so vernünftig sein und sich mal mit den risiken auseinander setzten... wenn er das nicht kann, isses sein pech... is jetzt hart gesagt aber wahr...
Maybe I should go back to school,
But anymore education just makes me feel like a fool,
So I guess I gotta let critics talk,
'Cause I won't stop!

- SOJA
Benutzeravatar
SmallAxe
Beiträge: 954
Registriert: 28.02.2007, 14:15
Wohnort: Ruhrpott

Beitrag von SmallAxe »

warum ist es dann noch nicht legalisiert, wäre doch für diesen staat und andere eine chance für eine mehreinnahme.
Eben nicht. Hanf wächst im Garten. Bier, Schnaps und Zigaretten nicht. (Es ist auch erlaubt Tabak anzupflanzen, aber wer macht das schon?)
sind sich einig darüber das marihuana ersens gut gegn viele krankheit ist und zweitens von seinen auswirkungen nicht schlimmer als alkohol ist.
Außerdem würde es viele Schmerzmittel wie zB ASS ersetzen. Die Pharma-Industrie ist natürlich dagegen.
Kommt auf den Alkohohl an...

Hanf ist auch ein vielseitiger, natürlicher Rohstoff. Und das Beste ist, das Zeug wächst wie Unkraut! Wenn man es weise einsetzen würde, wären einige Probleme auf Dauer gelöst.
Aber natürlich ist die Industrie (Holz, Öl, Kleidung, Seile :wink:, Pharma,Baustoffe,...) dagegen.

Aber das ist alles keine Erfindung von Rastafari sondern Geschichte. Es hieß früher halt nur anders.


Wenn jemand "Drogen" nimmt, ist der Mensch selber dafür verantwortlich. Nicht die "Droge"!!


Ich glaube/hoffe nicht, dass hier in diesem Forum irgend jemand "Harte Drogen" verharmlosen oder gar propagieren würde...
Bild
Benutzeravatar
ganjamuffin
Beiträge: 988
Registriert: 27.07.2006, 20:55
Wohnort: awa
Kontaktdaten:

Beitrag von ganjamuffin »

...
Zuletzt geändert von ganjamuffin am 23.12.2008, 20:30, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Das einzig wirklich Wichtige ist unser Bewußtsein. Das Bewußtsein bestimmt die Frequenz, in der wir uns befinden.
Benutzeravatar
jia
Beiträge: 15
Registriert: 13.02.2008, 17:11
Wohnort: Wien

Beitrag von jia »

ui, ich möcht mia ja jetz keine feinde machn :D aber ...

so wie einige es sicher nich gut finden wenn jemand daherkommt und sagt: "kiffen is schlecht und ganja is ne einstiegsdroge. ich habs noch nie probiert aber man hört da ja genug" so find ichs bissl komisch wenn jemand ohne es schonmal probiert zu haben meint, dass man von harten drogen absolut die finger lassen muss und das man damit erst garnich beginnen darf weil man sofort abhängig wird oder so. ich mein, wir wissn ja alle das medien und wasweißich ziemlich oft übertreiben. und genau wies die gschichtln gibt dass man beim ersten zug von nem joint abhängig is, is das genauso bei den "weicheren" harten drogen .. immerhin fallen unter den begriff "harte drogen" sowohl Es, als auch koks, heroin, blabla.. (aber das heißt ja nich dass das alles das gleiche is. Extasy is was WIRKLICH GANZ ANDERES als heroin!!) ich hab schon öfter n E gnommen, hab auch schonmal speed zaht. und das was ich aus der "szene" (wenn man das so nennen kann) mitbekommen hab is: die leute die schon bevor sie drogen nehmen probleme haben, die werden einfach abhängig. die vertiefen sich so in das schöne gefühl und wollen nich wahrhaben dass das nur von der droge kommt. wennst aber klar bist im kopf und dir wirklich bewusst bist, was du da tust, dann is das (soweit ich mitbekommen hab) kein problem. dann weißt du, das das von einer droge erzeugtes gefühl is und das weißt du dann als solches zu schätzen, denkst dir aber nich am tag danach: " scheiße, booaah, ich brauch das wieder" ich glaub das es bei den eher "weichen" harten drogen reine kopfsache is. hab ich auch so mitbekommen und selbst erlebt. man muss sich nur darüber im klaren sein was man tut und wenn man im vorhinein ein schlechtes gefühl hat, dann sollte man es sowieso besser lassen.

weiß nich ob ich jetz jemand vorn kopf gestoßen hab :roll:
hoff nich, wollt das halt mal aus ner anderen sicht zeign, das mit den harten drogen.. ^^

aja, man muss natürlich nen unterschied machen: von drogen die einen KÖRPERLICH abhängig machen: unbedingt die finger lassen!!
Antworten