Wie wird man ein Rasta mitglied?

Alles über Jamaica, Rastafari, Babylon etc

Moderatoren: JAH-Soldier, Swiss Nauruan Wailer, Strike

Benutzeravatar
I live for Marley
Beiträge: 827
Registriert: 16.06.2007, 16:23
Wohnort: Zuhause

Beitrag von I live for Marley » 02.05.2009, 22:47

kommt drauf an

Benutzeravatar
ReggaeMatze
Beiträge: 570
Registriert: 15.12.2006, 18:39
Wohnort: Kosmos
Kontaktdaten:

Beitrag von ReggaeMatze » 02.05.2009, 23:28

Ach ich hab jetz auch abunzu wieder fleisch gegessen sünde über mich, ich finds auch nicht toll, aber nach 2 jahren mein gott .. naja ich werde es bald wieder total ohne tierische produkte probieren ... ;) !
Bild

Benutzeravatar
SmallAxe
Beiträge: 954
Registriert: 28.02.2007, 14:15
Wohnort: Ruhrpott

Beitrag von SmallAxe » 03.05.2009, 09:59

I live for Marley hat geschrieben:kommt drauf an
Genau: Rasta oder Wolf
Bild

Benutzeravatar
I live for Marley
Beiträge: 827
Registriert: 16.06.2007, 16:23
Wohnort: Zuhause

Beitrag von I live for Marley » 03.05.2009, 17:38

:D

Benutzeravatar
Natty Dread
Beiträge: 34
Registriert: 20.06.2009, 18:18
Wohnort: Rottenburg

Beitrag von Natty Dread » 24.06.2009, 12:32

ich hab mitgekriegt dass Rastafari im Christentum gehört wie evangelisch oder so

Benutzeravatar
I live for Marley
Beiträge: 827
Registriert: 16.06.2007, 16:23
Wohnort: Zuhause

Beitrag von I live for Marley » 26.06.2009, 13:42

es stammt vom christentum ab
dazugehören naja weiss nich

Benutzeravatar
Jah
Beiträge: 277
Registriert: 15.04.2007, 15:27
Wohnort: Bozen, Südtirol, Italien

Beitrag von Jah » 26.06.2009, 13:48

es hat gewisse verbindungen mit dem christentum... so wie die meisten weltreligionen verbunden sind... (was nicht heisen soll das rastafari eine weltreligion ist..)
mehr aber nicht
Fire pon Babylon!!!

Keek1987
Beiträge: 4
Registriert: 26.11.2009, 14:42

Beitrag von Keek1987 » 26.11.2009, 15:09

Ich frag dann auch nochmal :)

Hab mir sämtliche Links auf Rasta-Foren/Seiten angesehen, aber nich wirklich ne "antwort" gefunden.

Zu mir:

Ich frag mich ob ich ein Rasta bin. Klar könnt ich rausgehen und behaupten, hey ich bin ein Rasta, cool ne. Aber ich will keinen Rasta beleidigen, bzw. seinen Glauben, indem ich sage, dass ich dazu gehöre, in Wirklichkeit aber ganz weit davon entfernt bin.
Nein ich höre nicht nur gern Reggae-Musik und kiffe gerne, auch wenn beides zutrifft. Die Reggae-Musik ist Teil meines Lebens, vor allem aber auf Grund der Texte und Messages. Ich kiffe auch nich nur, weils cool is oder um sonst irgendwelche Klischees zu erfüllen, sondern vielmehr um dem babylonischen System zumindest für kurze Zeit auf geistiger Ebene zu entfliehen.
Hab mich vor ein paar Wochen mal mit nem Rasta aus Jamaika unterhalten, der mittlerweile in Deutschland lebt und hab gemerkt, dass wir doch ziemlich gleich ticken. Was natürlich Zufall sein kann.
Allerdings fühle ich auch eine Art innere Verbundenheit zu dunkelhäutigen, und fühle mich schlecht als weißer ein Teil der downpressors zu sein, zumindest äußerlich. Das die Hautfarbe kein Kriterium is, weiß ich.

Darüber hinaus habe ich mich natürlich schlau gemacht, was zu einem Rasta gehört und den Lebensstil mit dem Westlichen verglichen und dabei festgestellt, dass ich mich viel mehr mit dem rastafarian way of life identifizieren kann.

Benutzeravatar
I live for Marley
Beiträge: 827
Registriert: 16.06.2007, 16:23
Wohnort: Zuhause

Beitrag von I live for Marley » 26.11.2009, 15:58

ich finde du hast dir deine frage (wenns überhaupt eine war) selbst beantwortet
wenn du dich damit identifizieren kannst..
kommt darauf n ob zu zu einem der 3 houses gehören willst
dreads, ungestutzte bärte... aber das wird in dem forum schon erklärt :daum:

Benutzeravatar
New Dubby Conqueror
Beiträge: 162
Registriert: 29.09.2008, 12:20
Wohnort: Third Stone from Sun
Kontaktdaten:

Re: Wie wird man ein Raste mitglied?

Beitrag von New Dubby Conqueror » 26.11.2009, 17:41

Reporter: Was muss ich tun um ein Rasta zu sein?
Bob Marley: Nun, zu erst einmal musst du neu geboren werden.
:D

Naja, ich beweg mich zwar viel und trinke kein Alkohol, ich könnte aber nie auf Salz beim Essen verzichten, geschweige denn auf Fleisch. Außerdem rauche ich nicht. ;-)
We've been down in captivity so long.
If we must fight, we fight to be free so strong
They say the sun shines for all but in some people world it never shine at all.

Benutzeravatar
Strike
Moderator
Beiträge: 966
Registriert: 02.09.2005, 04:54
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Strike » 27.11.2009, 14:04

Rastafari ist eine Religion und kein way of life (wie ich werd mal Hippie, Hip Hopper oder zirkusartist)

Also das wichtigste, kam nur nicht vor. Den das wichtigste an einer Religion ist der glaube zu Gott. :wink:

Nur das ist das entscheidene. Wenn du an Gott wirklich glaubst. Ist dann die frage, welche Religionsgemeinschaft (und deren verbundene Idealogie) man beitreten will, oder ob man das überhaupt will (und seinen eigenen weg zu Gott finden). je nachdem an was man glaubt.

Um die richtige Religion für sich zu finden, ist es wie ich finde erstmal das beste, sich mit den Religionen auseinander zusetzten. Sehr hilfreich ist es sich mit Religösen Schriften auseinander zusetzten. Sprich die Bibel & den Koran lesen.

Wenn du dann glaubst das der Koran das richtige ist, konventiere zum Islam (da musst du dich ebefalls entscheiden zu wen du gehst: Sunnitisch, Schiitisch, Bahai etc.)

Wenn du glaubst die Bibel ist das wahre, konventiere zum Christentum (da musst du dich ebenfalls entscheiden (Evangelisch, Katholisch etc. oder RASTAFARI)

Oder du glaubst nicht an Gott und konventierst :D zu diesen Gemeinschaften (Atheisten, Agnostiker oder zu den Spaghettimonstern :D etc.)

usw. gibt noch jede menge (Buddhisten, Hinduisten, Taoisten, Konfuzisten etc. zum Judentum kannst du glaub ich nicht konventieren, es sei den ein Elternteil von dir ist Jüdisch.

Also nochmal Zusammengefasst: Bevor du dich für irgendwas entscheidest, sollte man sich vorher immer informieren (auch über alternativen). Denn solange man nicht alle seiten kennt, kann man auch keine Wahl treffen.

Nur mal so ne frage: hast du schonmal die Bibel gelesen? Wenn nicht, wie kannst du dich für etwas entscheiden, was du nicht kennst?

Rastafari ist nicht, jo hab jetzt dreads, rauch mir ein und hör Reggae, ausserdem bin ich voll der Friedvolle und hasse dieses doofe Babylon System :D Hört sich toll an, und wenn das Rastafari wäre, wäre ich schon lange Rasta. :D Wenns nur das ist, was du toll findest (was vollkommen in ordnung ist) werd aber lieber Hippie :wink:

Sag das nur, weil ich in deinem Post kein Wort von Gott gehört habe. Was aber nicht heisst, das ich irgendwas unterstelle oder sonstwas.

Greetings
Fick nicht die Welt, sondern schwänger sie!

Benutzeravatar
Freedom Fighter
Beiträge: 338
Registriert: 22.05.2007, 15:44
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Freedom Fighter » 28.11.2009, 17:55

kann mal bitte wer den treadnamen von "raste" in "rasta" ändern... =D
Maybe I should go back to school,
But anymore education just makes me feel like a fool,
So I guess I gotta let critics talk,
'Cause I won't stop!

- SOJA

Keek1987
Beiträge: 4
Registriert: 26.11.2009, 14:42

Beitrag von Keek1987 » 28.11.2009, 20:01

Strike: Rastafari ist eine Religion und kein way of life (wie ich werd mal Hippie, Hip Hopper oder zirkusartist)

Schon klar, wollte damit ausdrücken, dass ich dem Lebensstil der Rastas mehr abgewinnen kann, als dem der hier vorherrscht. Bisschen unglücklich ausgedrückt.

Den Glauben an Gott habe ich jetzt mal vorrausgesetzt, denn sonst bräucht ich nich über eine Religion nachdenken, da hast du Recht.

Die Bibel hab ich gelesen, allerdings noch nicht die Holy Piby.

Das jede Religion ihre ich nenn es mal Vorteile und Nachteile hat, is mir klar, wobei ich aber nicht denke, dass man sich an jeden Grundsatz halten muss, den einem eine Religion gibt.

Benutzeravatar
I live for Marley
Beiträge: 827
Registriert: 16.06.2007, 16:23
Wohnort: Zuhause

Beitrag von I live for Marley » 01.12.2009, 18:18

warum sollte es kein way of life sein
denn das kann es genauso
ich bin christ und gehe auch nicht in die kirche (obwohl ich nicht recht weiß ob ichs wirklich bin oder rasta bin)

Benutzeravatar
Freedom Fighter
Beiträge: 338
Registriert: 22.05.2007, 15:44
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Freedom Fighter » 01.12.2009, 19:55

bei den religionen ist es so, dass man diese eine religion hat, wenn es aufm papier so steht... so ist es nun mal in unserer gesellschaft. da ist es egal, ob du dich als christ wohlfühlst oder nicht (oder mit na andren religion)... entweder bist dus, dann bist dus auch offiziell oder du bist es nicht.
als way of life würde ichs nicht bezeichnen (nicht weil ich finde, dass es auf papier stehen muss, um gültig zu sein)... aber rasta sein, sollte nicht aus einer laune heraus entstehen, nur weil man reggae hört und ganja raucht... oder schlimmer - weils in ist... es sollte eine überdachte entscheidung sein.
Maybe I should go back to school,
But anymore education just makes me feel like a fool,
So I guess I gotta let critics talk,
'Cause I won't stop!

- SOJA

Antworten