Wie wird man ein Rasta mitglied?

Alles über Jamaica, Rastafari, Babylon etc

Moderatoren: JAH-Soldier, Swiss Nauruan Wailer, Strike

Benutzeravatar
Strike
Moderator
Beiträge: 966
Registriert: 02.09.2005, 04:54
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Strike » 01.12.2009, 21:11

I live for Marley hat geschrieben:warum sollte es kein way of life sein
Kommt darauf an, als was man "Way of Life" bezeichnet. Einer Religion beizutreten ist gewiss ein Weg von vielen in seinem Leben. Und für viele ist seine Persönliche Religion sogar nur der einzige und Wahre Weg. Also ein "Weg des Lebens" ist es gewiss.

Aber unter dem verenglischten satz "Way of Life" stell ich mir was anderes vor. Liegt vieleicht daran, das es aus Amerika kommt und dort was anderes bedeutet.
I live for Marley hat geschrieben: ich bin christ und gehe auch nicht in die kirche
Als Christ hast du nicht die Pflicht in Gotteshaus zu gehen. Ich hab die Bibel gelesen, kann aber leider keine Zitate auswendig. Aber ich meine Jesus sagte ungefähr sowas "Um zu Beten, musst du dieses nicht in der Öffentlichkeit tun, Dein Gebet wird von jeder kleinsten und noch so dunklen Ecke gehört."

Kirche und Religion sind zwei unterschiedliche sachen. Als Christ muss man kein Kirchengänger sein. Vorallem wie viel Gemein hat die Kirche mit der Religion die sie angeblich vertritt? Nehmen wir die Reiche Katholische Kirche, mit ihren Papst der sich Kaviar einfliegen lässt. Jesus Sagte "Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass ein Reicher in das Reich Gottes gelangt" :D

Was auf einem Papier steht, hat nicht wirklich damit viel zu tun, an was du wirklich glaubst. Jedoch wenn du dich als Etwas bezeichnest und sein willst, sollte man auch deren "dinge" befolgen oder tun. Ansonsten ist man es ja nicht & es steht wirklich nur auf ein Papier.

Beispiel: Du sagst du bist Christ und betest zum Teufel. So steht auf deinem Papier du bist Christ, aber in Wirklichkeit bist du es nicht. :D

Du bist Religionslos, liest aber jeden Tag in der Bibel und befolgst die Gebote und deren Idealogie. Auf den Papier steht du bist Konfessionslos, verhälst dich aber wie ein Christ.

Was ich damit sagen will, ist, Das wenn man irgendwas angehören will, Daran auch teilnehmen sollte um das zu sein, was man gerne sein Will.

Man kann ja nicht von sich behaupten, man wär ein Vogel, aber man schwimmt eigentlich die ganze Zeit im Wasser :D

Es gibt viele Muslime & Christen die behaupten sie wären es, verhalten sich aber net so.
Fick nicht die Welt, sondern schwänger sie!

Teresa
Beiträge: 87
Registriert: 27.07.2008, 15:39
Wohnort: Graz

Beitrag von Teresa » 14.12.2009, 17:45

Strike hat geschrieben:Kirche und Religion sind zwei unterschiedliche sachen. Als Christ muss man kein Kirchengänger sein. Vorallem wie viel Gemein hat die Kirche mit der Religion die sie angeblich vertritt? Nehmen wir die Reiche Katholische Kirche, mit ihren Papst der sich Kaviar einfliegen lässt. Jesus Sagte "Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass ein Reicher in das Reich Gottes gelangt" :D
Was ich besonders schlimm finde ist, dass der Papst mit all seinem Pomp und seiner ganzen Pracht nach Afrika gereist ist, um den Leuten dort zu erzählen, was sie tun sollen...
Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt (Günter Eich)

Benutzeravatar
SmallAxe
Beiträge: 954
Registriert: 28.02.2007, 14:15
Wohnort: Ruhrpott

Beitrag von SmallAxe » 15.12.2009, 12:21

Strike hat geschrieben:Man kann ja nicht von sich behaupten, man wär ein Vogel, aber man schwimmt eigentlich die ganze Zeit im Wasser :D
Ich weiß ja nicht, was sich Pinguine über sich erzählen aber die Forscher sind sich einig: Das sind Vögel!

Ich hasse solche Diskussionen...
"Wo muss ich hingehen, damit ich Buddhist bin?"
"Wie trage ich meine Haare, damit ich Rasta sein kann?"
"Muss ich dann einen Turban tragen?"
"Welchen Fisch essen wir Freitags?"
"Welche Regeln gelten für mich?"
"Ich habe keine Vorhaut mehr. Bin ich jetzt Jude oder Muslim?"

Bleibt einfach ihr selbst und lasst euch nicht auf irgendwelche Führer ein. Ihr könnt doch selbstständig denken oder wollt ihr ein Instrument Babylons sein?
Bild

Benutzeravatar
I live for Marley
Beiträge: 827
Registriert: 16.06.2007, 16:23
Wohnort: Zuhause

Beitrag von I live for Marley » 17.12.2009, 19:29

und...? bin ich jetzt muslim oder jude?? :D :D :D :D
obwohl buddhisten auch ziemlich interessant sind
bin mir nicht sicher aber das ist doch die religion die die realität als illusion betrachten und infrage stellen was überhaupt illusion ist und was nicht?

Benutzeravatar
SmallAxe
Beiträge: 954
Registriert: 28.02.2007, 14:15
Wohnort: Ruhrpott

Beitrag von SmallAxe » 17.12.2009, 20:47

Religion ist die Illusion, die von Gläubigen als Realität betrachtet wird.

Meine Meinung dazu...
Bild

Benutzeravatar
Sis.Benjie
Beiträge: 26
Registriert: 10.07.2010, 18:02

Mitglied werden

Beitrag von Sis.Benjie » 11.07.2010, 13:50

Bist du dir sicher, dass du weißt, was Rastafari bedeutet?
Leute werden Mitglied in einer Organisation, weil sie mit den Lebensweisen und Ansichten übereinstimmen.

Akzeptierst du Gott und liebst du ihn?
Akzeptierst du H.I.M Selassie I als gerechten König, der vom heiligen Geist Gottes erfüllt war?
Hast du das Bedürfnis, im Wort Gottes zu forschen?
Siehst du Prophet Gad (der unter anderem den Fall der Mauer) voraussah als Seher?

Wenn du dir hier alle Fragen mit "Ja" beantworten kannst, bist du bereit, Member zu werden.

Nur die Einsicht und das Bedürfnis nach Rebellion gegen das westliche System macht dich nicht zum Rasta, sondern nur zum Rebell. Denn eigentlich ist das nur Nebensache...


Rastafari ist nicht nur ein Way of life oder ein Glaube, es ist beides.
Glaube, weil Gott der Mittelpunkt ist und Lebensweise, weil man nach Gottes Weisungen lebt.

Wir haben in Deutschland ein Haus der 12 Tribes of Israel (in Bayern), wir halten monatlich Meetings und wöchentlich Friday Vibes. Wer sich von Gott gerufen fühlt, darf uns gerne besuchen! Wir freuen uns!

Benutzeravatar
Sis.Benjie
Beiträge: 26
Registriert: 10.07.2010, 18:02

Beitrag von Sis.Benjie » 11.07.2010, 13:52

Achja und :
Rastas essen sehr wohl Fleisch!!!
Jesus Christus hob die Reinheitsgebote im NT auf.
Aber bei uns gibts keine Riten, deswegen entscheide jeder selbst mit seinem Herzen und Verstand. Das sind nur Nebensachen.

Benutzeravatar
I live for Marley
Beiträge: 827
Registriert: 16.06.2007, 16:23
Wohnort: Zuhause

Beitrag von I live for Marley » 11.07.2010, 18:49

und ich hab immer gedacht die rastafari bewegung bezieht sich mehr aufs alte testament (zumindest 2 der 3 häuser)
und wenn ich dir sage dass in der zukunft im amazonas ein baum umfällt wär das dann auch eine großartige prophezeiung?
es war klar dass sich die menschen nicht mehr lange unterdrücken ließen und der fall der mauer nur eine frage der zeit war das hat aber was mit logik zu tun und nicht mit einer prophezeiung

sonst würd ich ja sagen zu deinen "fragen"
und zwischen akzeptieren und glauben ist ein unterschied

Benutzeravatar
Strike
Moderator
Beiträge: 966
Registriert: 02.09.2005, 04:54
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Strike » 11.07.2010, 20:31

Bob Marley hat das auch Prophezeit (damals interview in deutschland, kann man irgendwo lesen)
Fick nicht die Welt, sondern schwänger sie!

Benutzeravatar
I live for Marley
Beiträge: 827
Registriert: 16.06.2007, 16:23
Wohnort: Zuhause

Beitrag von I live for Marley » 12.07.2010, 10:49

eben

ich kann auch etwas prophezeien, irgendwann in der zukunft wirds schon zutreffen

Benutzeravatar
Sis.Benjie
Beiträge: 26
Registriert: 10.07.2010, 18:02

Beitrag von Sis.Benjie » 14.07.2010, 20:02

Klar, richtet sich Rastafari nach dem AT, wo hab ich was anderes behauptet?
Die Nyahbinghi und die Bobo Ashantis legen das AT sogar wortwörtlich aus, akzeptieren das NT nicht.
Jedoch bin ich 12 tribe (wie es auch Bob Marley war) und glaube an Jesus Christus, wir richten uns auch nach dem AT, aber auch nach dem NT.

Warst du dabei, als Gadman in Deutschland war und die Vision hatte?
Das Haus in Deutschland schon
Hast du ihn jemals persönlich getroffen?
Das Haus in Deutschland schon

Benutzeravatar
Sis.Benjie
Beiträge: 26
Registriert: 10.07.2010, 18:02

Beitrag von Sis.Benjie » 14.07.2010, 20:07

Gadman teilte seine Vision zu einer Zeit mit, in der es schier unmöglich schien, dass die Mauer jemals fallen würde.
Bist du dir sicher, dass die Leute damals drüben so unzufrieden waren?
Viele wünschen sich die Mauer zurück.
Egal welchen Ratschlag Gadman jemals erteilt hat, auch wenn es noch so unrealistisch schien, er hatte immer Recht.
Hast du schon mal einen Mann gesehen, der alle Früchte von einem Baum hat fallen lassen, ohne diesen zu berühren? Das war Gadman!!

Benutzeravatar
Sis.Benjie
Beiträge: 26
Registriert: 10.07.2010, 18:02

Beitrag von Sis.Benjie » 14.07.2010, 20:09

Bob Marley hat es nicht selbst prophezeit, er hatte diese Information von Gadman

Benutzeravatar
New Dubby Conqueror
Beiträge: 162
Registriert: 29.09.2008, 12:20
Wohnort: Third Stone from Sun
Kontaktdaten:

Beitrag von New Dubby Conqueror » 14.07.2010, 21:14

Hast du eine Quelle oder einen Link zu dieser Prophezeiung oder woher weißt du das?
Nicht weil ich dir das nicht glaube, sondern weil es mich interessiert.
We've been down in captivity so long.
If we must fight, we fight to be free so strong
They say the sun shines for all but in some people world it never shine at all.

Benutzeravatar
Strike
Moderator
Beiträge: 966
Registriert: 02.09.2005, 04:54
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Strike » 15.07.2010, 00:01

@ Sis.Benjie

Schön das du dich so beteiligst, aber bitte kein Crossposting! Du musst nicht alle 2 Minuten ein Beitrag öffnen, Wenn du etwas vergessen hast zu schreiben, benutze die Edit Funktion.


Den Mauerfall haben jede menge leute Prophezeit. Was aber nicht sehr schwer ist. Ich prophezeie auch das Iran in seiner jetztigen Form nicht bestehen bleibt oder das Nordkorea in dieser Staatsform irgenwann fallen wird und vieleicht sogar eine vereinigung Süd und Nordkoreas.
Fick nicht die Welt, sondern schwänger sie!

Antworten