Gentleman

Alles über Roots Reggae und andere Musiker dieses Genres

Moderatoren: JAH-Soldier, Swiss Nauruan Wailer, Strike

Benutzeravatar
ganjamuffin
Beiträge: 988
Registriert: 27.07.2006, 20:55
Wohnort: awa
Kontaktdaten:

Beitrag von ganjamuffin » 25.02.2007, 15:30

schreibn wir da lieber im nuke-thread weiter^^----->http://www.marleysite.com/forum/ftopic411.html
Bild
Das einzig wirklich Wichtige ist unser Bewußtsein. Das Bewußtsein bestimmt die Frequenz, in der wir uns befinden.

Benutzeravatar
SmallAxe
Beiträge: 954
Registriert: 28.02.2007, 14:15
Wohnort: Ruhrpott

Beitrag von SmallAxe » 01.03.2007, 01:20

Ich habe Gentleman das Erste Mal auf Jamaica bewusst wahrgenommen. Ein deutscher Rasta (mehr ein Wolf) hat mir von ihm erzählt. Gentlemans Lieder wurden da immer wieder gespielt, auch im Radio. Es waren einige schöne Melodien dabei, aber richtig überzeugt hat es mich nicht. Dancehall war und ist noch immer nicht mein Ding. Meine Meinung konnte auch wenig später, am 6. Februar 2004, nicht geändert werden. Er spielte in Negril, Jamaica bei einem Reggae-Geburtstag-Festival und wurde auch von den Einheimischen frenetisch gefeiert. Er sprach bei den Ansagen übrigens Patois. :wink:

Zurück in Babylon kaufte ich mir seine Live-CD und war jetzt endlich auch begeistert! Ich sah ihn noch mal bei einem kleinerem Festival im Sommer des selben Jahres (Rothaarfestival) und bin seit dem (oder kurz vorher) auch ein "Fan".

Ich denke, dass die Popularität von Tilmann Otto viel für den Reggae in Deutschland getan hat und es auch weiterhin tut. Und wen ihn sogar die Yardies anerkennen, können wir das auch.

Benutzeravatar
ganjamuffin
Beiträge: 988
Registriert: 27.07.2006, 20:55
Wohnort: awa
Kontaktdaten:

Beitrag von ganjamuffin » 01.03.2007, 11:56

naja der macht schon mehr roots als dancehall..oder new-roots oder wie auch immer des heißt

und des wollt ich schon immer mal wissn...was sin yardies?^^
Bild
Das einzig wirklich Wichtige ist unser Bewußtsein. Das Bewußtsein bestimmt die Frequenz, in der wir uns befinden.

Benutzeravatar
chillaz
Beiträge: 571
Registriert: 04.08.2006, 17:59
Kontaktdaten:

Beitrag von chillaz » 01.03.2007, 15:04

die leute (rastas) die in Jamaika in ihren Yards wohnen. halt abgeschirmt von babylon in sollchen "gruppen"
(nur ne vermutung)^^
http://www.judgementyard.org/
Von Sizzla, auch en interesantes form dabei
education is the Key!
Sizzla Kalonji

Bild

Benutzeravatar
SmallAxe
Beiträge: 954
Registriert: 28.02.2007, 14:15
Wohnort: Ruhrpott

Beitrag von SmallAxe » 01.03.2007, 15:49

Die Lieder, die ich damals hörte waren eher dancehall und elektronisch.

Man kann Roots-Reggae auf zwei Arten definieren:

1. Von der Instrumentierung und Rhythmus. Also keine Samples und elektronischen Exzesse und viel One-Drop. Also der Reggae in seiner ursprünglichen Form, wie es z.B. Bob Marley machte.

2.Textlich. Er bezieht auf die Rastafari und deren Werte. Da ist dann Tosh "mehr Roots" als Bob Marley, weil es bei Bob auch "seichte Liebeslieder" geschrieben hat. Danach wäre dann "Stir it up" von der CAF nicht Roots, "Get up, stand up" schon.

Als "Yard" wird von einigen ganz Jamaica genannt. Die sind dort sprachlich sehr kreativ. Andere Worte für JA sind z.B. "the Rock" oder "Jam-Dung" wobei Dung keine deutsche Übersetzung braucht.
Bild

Benutzeravatar
Sektor3
Beiträge: 209
Registriert: 30.11.2006, 18:13

Beitrag von Sektor3 » 01.03.2007, 16:16

ganjamuffin hat geschrieben:naja der macht schon mehr roots als dancehall..oder new-roots oder wie auch immer des heißt

und des wollt ich schon immer mal wissn...was sin yardies?^^
naja gentleman macht eigendlich Modern Roots + Dancehall + HipHop

zu modern roots würde ich z.b. Jah inna yuh Life zählen und dancehall is dann z.b. Long face

und hip hop eben in kombination mit max herre / freundeskreis /afrob

Benutzeravatar
SmallAxe
Beiträge: 954
Registriert: 28.02.2007, 14:15
Wohnort: Ruhrpott

Beitrag von SmallAxe » 01.03.2007, 16:57

Letzten Endes ist es egal, wie man die Musik bezeichnet. Die Übergänge sind auch recht fließend. Hauptsache es gefällt jemanden. Daher gibt es in meinen Augen auch überhaupt keine "Scheiß-Musik", nur Musik, die ich nicht mag.
Bild

Mob Barley
Beiträge: 3
Registriert: 06.04.2007, 10:36
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Beitrag von Mob Barley » 06.04.2007, 11:05

Also ich mag Gentleman. der hat einfach stile. aber an Bob MArley kommt er nie im Leben ran. :D

Benutzeravatar
reggaepeace
Beiträge: 21
Registriert: 31.03.2007, 12:10
Wohnort: heimatlos
Kontaktdaten:

Beitrag von reggaepeace » 20.04.2007, 14:43

hmmm ich find ihn okay..irgendwie hör ich nur bob mrley und mir fällt es ziemlich schwer andere künstler gut zu finden...das war früher nicht
Until the colour of a man´s skin is of no more significance than the colour of his eyes-Me say war-

dready filzlaus
Beiträge: 8
Registriert: 06.04.2007, 00:45
Kontaktdaten:

Beitrag von dready filzlaus » 20.04.2007, 21:11

Ich steh auf gentleman. Journey to Jah is mein Lieblingsalbum von ihm or allem das lied Man of My own find ich hammer.Freu mich drauf in ma live zu sehn.

Benutzeravatar
MasterBOB
Beiträge: 141
Registriert: 06.07.2006, 19:02

Beitrag von MasterBOB » 22.04.2007, 17:33

Schon lange nichts mehr gehört von gentleman... :conf:

Benutzeravatar
Sektor3
Beiträge: 209
Registriert: 30.11.2006, 18:13

Beitrag von Sektor3 » 22.04.2007, 21:15

glaub der bringt beim summerjam oder chimsee seine neue platte mit.

Koffein
Beiträge: 48
Registriert: 14.06.2007, 19:35

frage zu "tek time fi grow" von "trodin on&qu

Beitrag von Koffein » 14.06.2007, 21:42

also 1.mal muss ich sagen das ich gentleman auch verdammt cool finde. respekt.
und, ENDLICH sehe ich ihn nun bald zum 1.mal LIVE beim wiener donauinselfest next weekend hurra !!

aber jetzt zum eigentlichen thema: es gibt einen song auf "trodin on" der heisst "tek time fi grow" .... ist eigentlich eher so ein hip hop song .... finde den ziemlich gut, ABER was der absolute hammer an dem lied ist sind die rap-zeilen von irgendeinem (?) kuenstler der da den song featured ...
also so eine coole, laessige art zu rappen hab ich ja noch selten gehoert, der/die (?) kommt absolut cool rueber ...

WEISS WER WER DA DIESEN SONG FEATURED ???

Benutzeravatar
JaY
Beiträge: 117
Registriert: 27.01.2007, 16:55
Kontaktdaten:

Beitrag von JaY » 15.06.2007, 14:32

Der heißt "Meli"
one good thing about music, when it hits, you feel no pain

Lila
Beiträge: 1
Registriert: 15.06.2007, 11:56

Beitrag von Lila » 16.06.2007, 15:20

Hey,
Herzlichen Glückwunsch zum Einstieg in die Charts.
Wer Lust hat, kann 'Different Places ' via http://chartbreaker.blogspot.com zum besten Neueinsteiger wählen.

LG Lila

Antworten